Bekommt man als Vater auch Kinderzeiten gutgeschrieben, wenn man Elternzeit nimmt?

1 Antwort

Natürlich kannst Du auch einen Teil der Kindererziehungszeit bekommen, wenn Du in der betreffenden Zeit Erziehungsurlaub nimmst, aber Du und Deine Frau lmüssen bei der Gemeinde oder beim Versicherungsamt eine gemeinsame Erklärung abgeben (geht nicht rückwirkend) wer die Zeiten wann bekommen soll.

Ich soll Elterngeld wegen Einkommen aus Gewerbe zurückzahlen, die Steuer wird hier nicht berücksichtigt, ist das so ok?

Als Vater habe ich 2 Monate Elternzeit genommen. Ich habe ein Vollzeitjob sowie während der Elternzeit einen gewerblichen Betrieb im Nebenerwerb. Während der Elternzeit habe ich den nichtselbständigen Vollzeitjob vollständig "ruhen" lassen, der gewerbl. Betrieb brachte hingegen Einnahmen. Vom Amt wurde die Gewinnermittlung/Einnahmen/Ausgaben für den Bezugszeitraum des Elterngeldes ermittelt. Der entsprechende Gewinn wurde als mir zur Verfügung stehendes Einkommen angerechnet, woraus sich eine Rückzahlung von Elterngeld ergab. Aus meiner Sicht müsste der Gewinn noch um Steuern reduziert werden. Mein Widerspruch wurde mit der Begründung abgelehnt, dass ich im Bezugszeitraum des Elterngeldes keine Einkommenssteuer gezahlt habe, es gelte schließlich das Zuflussprinzip.

Ist das rechtens?

Die Einkommensteuer habe ich natürlich erst im Rahmen der Einkommensteuer nachgezahlt.

...zur Frage

Pflichtteil nach 12 Jahren?

Was kann man tun, wenn man vor 2 Jahren durch Zufall erfahren hat, dass der leibliche Vater vor ca. 12 Jahren verstorben ist? Wird man vom Tod nicht Amts wegen informiert? Er war verheiratet und ich nehme an, es gab ein "Berliner Testament ". Musste seine Frau, mit der er keine Kinder hatte, das nicht angeben nach dem Todesfall? Er hatte 4 Kinder aus früheren Ehen. Wie verhält es sich mit dem Pflichtteil? Bekommt man erst Diesen beim Ableben seiner Frau oder ist das jetzt verjährt, da man Anspruch nur innerhalb von 3 Jahren anmelden kann?

...zur Frage

Steuer beim Day-Trading

Guten Abend, mein Vater hat mit 5000 € beim so genannten Day-Trading angefangen und ein nettes Sümmchen dazu verdient. Das heißt, dass ich einen gewissen Betrag investiere und wenn ich richtig liege, kriege ich das investierte Geld + einen gewissen Gewinnanteil auf mein Tradingkonto gutgeschrieben. Dann trade ich mit dem Kapital weiter und meistens häuft sich der Gewinn. Jetzt will er das Geld auszahlen lassen und jetzt gibt es die Frage wegen den Steuern : Wird es wie bei Aktiengewinnen mit 20% versteuert oder wird es wie ein Zusatzeinkommen ( d.h. mit Hilfe des "Lohnsteuerprinzipes" ) versteuert ? Eine Anmerkung : Die Seite zieht keine Gebühren oder sonstiges bei einer Auszahlung ab.

mfg

Firetube

...zur Frage

Elterngeld als Vater keine 2 Monate am Stück sondern 2 x 1 Monat

Hallo mal wieder,

zu den Fakten:

Unser 2. Kind wird vorraussichtlich am 30.03. auf die Welt kommen. Ich habe vor direkt nach dem Entbindnungstermin 1 Monat Elternzeit zu nehmen. Der zweite Monat dann irgendwann im August. Soweit so klar, jetzt überfliege ich nur schon vorab den Elterngeldantrag und stelle mir eine Frage:

Unter Punkt 1.3. muß man den Bezugszeitraum in Lebensmonate des Kindes angeben, das wäre in meinem Fall 1 und 5. Jetzt muß ich jedoch unter Punkt 3.7.3. das genaue Datum angeben, hierbei stellt sich mir die Frage da es nur ein Feld zum ausfüllen gibt: Muß ich für jeden Monat den ich "Auszeit" nehme einen extra Antrag stellen?

...zur Frage

Kann ich als Nacherbin Forderungen wegen unterschlagenen Erbes stellen?

Mein 1972 verstorbener Vater hat, wie ich jetzt zufällig erfahren habe, das Erbe seines 1962 verstorbenen Vaters nie angetreten, aber auch nie ausgeschlagen. Wie ich weiter erfuhr, gab es kein Testament meiner Großeltern, also hätten die 4 Geschwister – mein Vater und seine 3 Geschwister- zu gleichen Teilen erben müssen. Die Geschwister jedoch, insbesondere sein älterer Bruder, haben das gesamte Erbe der Eltern vereinnahmt, ohne meinem Vater seinen Anteil zu geben. Dieser ältere Bruder ist etwa 1975 verstorben, was meine Mutter erst Jahre später und auch nur zufällig erfahren hat. Dessen Sohn, mein Cousin, hält nun das gesamte Vermögen.

Kann ich hier etwas unternehmen und wenn ja, was?

...zur Frage

Was passiert, wenn nach über 30 Jahren erneut eine Erbschaft auftaucht?

Vor 32 Jahren erbte mein Vater von seiner Tante zusammen mit anderen als Teil einer Nichten und Neffen Erbengemeinschaft. Eltern und Geschwister hatte die Erbtante keine mehr. Nun, 32 Jahre später ist eine weitere Erbschaft aufgetaucht. Mein Vater ist mittlerweile verstorben, sodass ich nun der Erbe bin - neben weiteren noch lebenden Neffen und Nichten und auch weiteren Kindern bereits verstorbener Neffen und Nichten. Welcher Erbschaftsgrad liegt nun vor und worauf bezieht sich das Erbe und ich als Erbe. Bin ich Erbe meines Vaters, da ich ihn beerbe oder Erbe der Tante meines Vaters? Welche Freibeträge gibt es da und wie sieht es mit Verjährungsfristen aus? Mit freundlichen Grüßen Markus Bauer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?