Bekommt man als Privatversicherter im Rentenalter Zuschüsse zu den Beiträgen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

von der Rentenversicherung bekommt man 7,3% der Bruttorente als Zuschuss zur Krankenversicherung. Einzelheiten sind in § 106 SGB VI geregelt. Der Antrag auf den Zuschuss wird (fast) immer automatisch zusammen mit dem Rentenantrag gestellt. Der Zuschuss wird zusammen mit der Rente monatlich ausgezahlt. Am besten anhand der letzten Rentenanpassung und des Kontoauszuges prüfen.

Bei finanziellen Engpässen kann beim Sozialamt Grundsicherung beantragt werden. Dann wird ggf. 50% des Beitrages im Basistarif übernommen. Bei der Krankenversicherung kann beantragt werden, dass der Basistarif von 100% auf 50% Beitragshöhe ermäßigt wird.

http://www.gesetze-im-internet.de/vag/__12.html -> Absatz 1c

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RHWWW
25.09.2012, 18:32

Danke für den Stern!

0

Von der gesetzlichen Rente gibt es immer Zuschüsse zur privaten Versicherung (unabhängig vom Einkommen oder Vermögen), so wie für freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert auch. Auch für in der KVdR versicherte erhalten de facto einen Zuschuss. Bei privat und freiwillig Versicherten muss der Zuschuss aber beantragt werden. Da hat deine Tante vermutlich den falschen Berater gehabt, der sie nicht darauf hingewiesen hat. U. U. hat sie gegen diesen sogar einen Anspruch auf Schadenersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?