Bekommt man bei Gemeinden neben Bodenrichtwerten auch qm-Preise für Wohnungen genannt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

mich würde weniger interesssieren, was die Gemeinde erzählt als vielmehr, was der Markt pro qm haben will.

Diese Information bekommt man bei Maklern, bei Banken, auf Portalen wie immoscout.de. Jeder, der hier auf dem Markt aktiv ist, sollte mehr wissen als die Gemeinde, so meine Meinung.

Bodenrichtwerte heißen nicht ohne Grund so: Es geht um das Grundstück. Preise für eine ETW muß man sich anderenorts erfragen.

in dem Moment wo es wirklich ans Verkaufen geht sind alle Richtwerte nur Makulatur, ob nun Bodenrichtwert, Marktübersicht auf den Immobilienportalen oder einfach Nachfragen bei Marktteilnehmern.

In aller Regel sind Wohnungen und Häuser jedes ein Einzelfall für sich weil sie sich nicht nur in Größe und Fläche unterscheiden sondern eben auch nach:

-Mikrolage, oftmals ist eine Strassenecke entscheidend für eine erhebliche Wertsteigerung oder Absenkung. - Baujahr - Ausstattung - Pflegezustand

Diese Details können schon mal 30 % Auf oder Abschlag von den Richtwerten ausmachen, im Extrem sogar mehr.

Eine verlässliche Aussage kann nur eine individuelle Einwertung geben, dafür gibt es Leute die das gelernt haben, aber definitiv nicht die Gemeinde. Die amtlichen Richtwerte an sich, inkl. Durchschnitte für Neubauten, erheben die Gutachter Ausschüsse der Landkreise oder Städte. Diese laufen aber naturbedingt dem Markt um 2 Jahre hinterher, sind also bei starken Veränderungen mit Vorsicht zu geniessen.

Steuer und Verkehrswert - Immobilie-Erbe, Wohnrecht, Vermietung

Liebe Wissenden,

unsere Mutter ist im August verstorben und hat meinen Bruder und mich als Alleinerben für ein 6familien-Wohnhaus (Denkmalschutz) eingesetzt.

5 Wohnungen sind vermietet (Gesamtnetto ca. 1300€/Mon.) 1 Wohnung wird vom Vater(Rentner) mit Wohnrecht bewohnt, also keine Mieteinnahme.

  1. Für die Erbschaftssteuer wird das Finanzamt den Verkehrswert benötigen, der wohl nach dem Ertragswertverfahren berechnet wird. Da mein Bruder und ich mit dem Erbe die Freigrenze wohl nicht überschreiten werden, können wir den Wert großzügig schätzen???

  2. Unser Vater bekommt ca. 200€/Moant an Rente (Alters+Witwerrente). Wir bezahlen aus den laufenden Mieten sämtliche Unterhaltskosten (Nebenkosten, Telefon, Strom usw.), so dass unser Vater die 200€ für sich hat. Ließe sich das von den Mieterträgen abziehen oder teilen wir das auf und geben es jeweils als "unterstützung bedürftiger" in unseren Steuererklärungn an? Oder geht das gar nicht?

  3. Wie verhält sich das mit anfallenden Erhaltungsaufwendungen wenn ein Wohnrecht besteht? Mal abgesehen davon, dass unser Vater ja selbst für seine Schäden in der Wohnung aufkommen muss. Können wir die Kosten, die für die Erhaltung anfallen zu 100% absetzen oder muss der bewohnte Anteil unseres Vaters abgezogen werden?

Das sind zurzeit meine größten Fragen um weiterzukommen :(

vielen lieben Dank schonmal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Ermäßigung in städtischen Einrichtungen für Hartz IV-Empfänger

Weiß jemand von euch, ob es für Arbeitslose in Städten und Gemeinden bevorzugte Preise für Einrichtungen wie Freibäder, Eishallen, etc. gibt? Ich meine schon mal von so etwas gehört zu haben, dass man da einen Ausweis bekommt und eine Ermäßigung erhält.

...zur Frage

Sind Erschließungskosten nur einmal fällig oder sind das wiederkehrende Kosten?

Ich habe gestern nur noch in Teilen einen Bericht im TV gesehen, da wollte eine Gemeinde wohl nach Jahrzehnten erneut Erschließungskosten haben, da diese ursprünglich falsch berechnet worden seien. Wie kann sowas sein, u. ist es grds. so, daß man hierzu immer wieder zur Kasse gebeten werden kann?

...zur Frage

Alg II: angemessene Wohnungsgösse/ -miete bei Ehepaar und 4 Kindern?

ein Bekannter ist arbeitslos, bekommt jetzt kein Alg I mehr und geht an das Ersparte (in spätestens 6 Monaten hat er das "Erlaubte" aufgebraucht). In 6 Monaten wird er (verheiratet) zum 4. Mal Vater, die anderen Kinder sind 2, 11 und 15.

Nun haben wir versucht festzustellen, was ein angemessener Wohnraum für 2 Erw + 4 Kinder ist. Leider haben wir zu viele Infos gefunden, ohne klar die Zahl ermitteln zu können.

Was ist die entscheidende Zahl bei angemessenem Wohnraum? Die Grösse in qm oder die Miethöhe? Was sollte er als Obergrenze bei beiden sehen?

(Anmerkung: er wohnt in einer Gegend, in der die Kaltmiete je qm ca. 5-6 € beträgt)

...zur Frage

Ackerland in den B-Plan bekommen. Wie macht man das am besten?

Hallo

Ich habe 2,5 ha Land die ich gerne in den B-Plan bekommen möchte - Raum Flensburg.

Ich bin der Ansicht, dass die Gemeinde keine weiteren Baugrundstücke erschliessen möchte. Ich möchte aber gerne mein Grundstück erschlossen haben und möchte gerne den bestehenden Bauplan einklagen um mein Grund erschlossen zu bekommen. Das Grundstück liegt in einer Baulücke und die Gemeinde hat als letztes ein (meiner Ansicht nach) komplett Sinnlos liegendes Grundstück erschlossen.

Kann man einen Gutachter, oder Anwalt zur Hilfe nehmen um das Grundstück zu erschliessen? Wie geht man am besten vor?

Ich habe leider nicht so viel Ahnung, aber ich möchte unbedingt mein Grundstück in den B-Plan haben, deswegen fürchte ich, dass die Gemeinde mich, mit ihrem rechtlichen Wissen, wegpustet wenn ich den B-Plan einklage möchte.

Wie kann man Hilfe bekommen um ein solches Projekt zu realisieren?

mfg

Torben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?