Bekommt eine Rentnerin mit 530,- € Rente zuschüsse zur Grundsicherung wenn sie bei der Tochter wohnt

2 Antworten

Das kann man so nicht sagen. Vermutlich aber nciht. Denn die Kosten der Unterkunft zuzüglich des Regelsatzes liegen bei ca. 710 Euro. Wenn die Mutter also bei der tochter wohnt, werden die unterkunftskosten schon mal vermutlich unter dem Betrag von 360,- Euro liegen, die z. B. in Berlin anerkannt werden.

Dazu kommt, das die Tochter möglicher weise durch die Unterhaltsplicht sowieso etwas dazu legen müßte.

Wie schon geschriebe, hängt insbesondere davon ab, wie hoch die Beteiligung an der Miete ist.

Da die beiden zusammen wohnen, würde das Amt natürlich nicht die vollen Mietkosten übernehmen, sondern nur die Hälfte und dann wird noch geprüft, ob die Miete angemessen von der Höhe ist und ob die Wohnung nicht zu groß ist (für 2 Personen 60 - 65 qm). Wenn der zustehende Regelsatz (ca. 350 Euro) und der Mietanteil zusammen weniger ausmachen als die Rente von 530 Euro, dann könnte die Rentnerin evtl. Grundsicherung bekommen. Aber noch aufpassen: Grundsicherung gibt es ab Alter 65 Jahre wenn die Person dauerhaft voll erwerbsgemindert ist, bei der Grundsicherung erfolgt kein Rückgriff auf die Kinder, es sei denn, einer würde mehr als 100.000 Euro im Jahr verdienen. Wäre die Mutter noch keine 65 Jahre alt, käme evtl. Sozialhilfe in Frage, aber bei Sozialhilfe, werden die Kinder schon zum Unterhalt herangezogen!! Wohngeld könnte man vorrangig oder gleichzeitig auch versuchen.

Bekommt mein Opa Grundsicherung- er hat nur 740 Euro Rente und davon bleiben 300,-übrig?

Es ist ein Jammer, Opa bekommt nun 74o Euro und wenn er die Miete, Strom, und Heizung bezahlt hat, bleibn 300 Euro übrig. Kann er Grundsicherung beantragen?

...zur Frage

Mietzuschuss für Rentnerin nach Umzug - Wie und wo?

Meine Mutter ist 75 Jahre und wohnt zur Zeit alleine im Ruhrgebiet. Wir - (einige Familienmitglieder) wohnen in OWL und möchten gerne, das sie in umsere Stadt zieht. Sie möchte das auch, aber hat Sorge, dass sie mit ihrer schmalen Rente von 700,- Euro hier keine Wohnung bekommt, bzw. keine Zuschüsse vom Amt bekommt. Meine Frage: Wenn sie eine neue Wohnung sucht, darf sie nur eine bestimmte Größe haben oder eine begrenzte Miete? Hat sie Anspruch auf Zuzahlung? Wo beantrage ich das? Wie stelle ich das am besten an, dass sie Unterstützung auch beim Umzug bekommt? Sie ist seelisch schon sehr angeschlagen, da sie ganz alleine ist und hier bei uns hätte sie auch die Pflege im Alter von den Familienangehörigen sicher. Brauche dringend euche Hilfe und Hinweise. Vielen Dank im Voraus Lilliana

...zur Frage

Rente und Grundsicherung. Was bleibt beim zusammenziehen mit Partner?

Meine Tochter erhält aufgrund einer Erkrankung mit 28 Jahren Rente. Da diese gerade mal 40 Euro beträgt bekommt sie dazu die Grundsicherung vom Sozialamt.

Was aber passiert wenn sie mit jemanden zusammen zieht? Muss derjenige für sie aufkommen oder darf sie ihre Grundsicherung behalten?

...zur Frage

Grundsicherung im Alter in eigenen 4 Wänden?

Schönen Guten Tag leibe Forum Mitglieder und Leser, durch langer durchstöbern im Internet bin ich auf euren Forum gestoßen und hoffe Sie können mir weiter helfen.

Meine Eltern haben gemeinsam mit meinem Bruder einen Haus gebaut, wo Sie jetzt eigene Kellerwohnung (Größe ca. 105 qm) bewohnen. Das Erd- und Dachgeschoß gehören zu der Wohnung von meinem Bruder. Im nächsten März läuft die 10-jahrige Zinsbindung ab. In 5 Jahren nach heutigen Regeln muss mein Papa in die Rente, die leider sehr gering (ca. 560,- €) ausfällt. Meiner Mutter arbeitet seit Jahren als 450,- € Arbeitskraft und dementsprechend bekommt Sie, wenn ich mich nicht irre ca. 50-70 € als Rente, wenn überhaupt. Demnächst unterschreiben Sie einen neuen Kredit. Wir versuchen es mit der Bank so zu regeln, dass solange mein Vater noch arbeitet(5 Jahre), sie dann so viel wie möglich Tilgen damit am Ende nicht mehr so viel offen bleibt. Wenn es gelingt wollen sie einen Vertrag für 5 Jahre abschließen, aber bei unserer Besprechung am Jahresanfang wurde uns gesagt dass es nicht geht, stimmt es?

Meine weitere Frage besteht aus mehreren einzelnen:

  1. Wie stehen die Chancen, dass meine Eltern diese Wohnung behalten können wenn Sie einen Antrag auf Grundsicherung im Alter stellen? Meine telefonischen Beratungen bei dem Schuldenberater und bei der Grundsicherungsstelle waren leider nicht so optimistisch. Sie sagten es könnte ehe die Grundsicherung in der Form eines Darlehns bezogen werden. Ich habe aber gelesen, dass ein Haus in dem man mit Familienangehörigen wohnt und die angemessen ist darf behalten werden. https://www.test.de/FAQ-Grundsicherung-im-Alter-Wenn-das-Geld-spaeter-nicht-reicht-5153035-5154431 Und was heißt eigentlich angemessen? Es wird leider niergendswo beschrieben.
  2. Wenn die Eltern es doch nicht schaffen den Kredit abzubezahlen, wie wird es dann für die Eltern aussehen? Besteht da die Möglichkeit noch irgendwo oder irgendwie Hilfe zu holen ohne das Haus, bzw. die Wohnung verkaufen zu müssen?
  3. Welche Möglichkeiten hat man noch im Alter damit man über die Runden kommt? Ich habe noch was von Lastenzuschuss gehört, was ist es und wo kann man es beantragen?
  4. Ich will von meinem Bruder seine Wohnung abkaufen, wie wird es für mich dann in 5 Jahren (also wenn mein Papa in die Rente geht) aussehen? Das Haus ist für eine Familie gebaut und ich denke nicht, dass irgendeiner die Kellerwohnung außer Familie kaufen wird.
  5. Und zum Schluss mal ganz andere Frage. Wenn die Eltern sterben und kein Testament da lassen was wird mit der Wohnung geschehen?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Wenn Rentnerin ihren Mann pflegt und Pflegegeld bekommt, wird ihre Rente gekürzt?

Wie ist das, wenn eine Rentnerin den Ehemann pflegt und Pflegegeld von der Pflegekasse bekommt, wird ihr dann die eigene Rente wegen dem Einkommen gekürzt? Gibts Freibeträge beim Hinzuverdienst?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?