bekommt die Agentur für Arbeit mit (ALG2), wenn betriebliche Altersversorgung des verstorbenen Mannes bezahlt wird?

5 Antworten

leider ist mein Vater vor einiger Zeit viel zu früh gestorben.

Beileid.

Die Frage ist nun, ob wir das a)angeben müssen

Ja.

Folgt aus §§ 11, 11a, 11b und 12 SGB II.

ob die Arbeitsagentur von der Auszahlung erfährt.

Ja wird sie. Die Auszahlung kann über die Steuer-ID dem Empfänger eindeutig zugeordnet werden. Die Jobcenter gleichen quartalsweise die Daten beim Bundeszentralamt für Steuern ab.

Kommt dabei raus, dass eine Angabe unterlassen wurde, käme es mindestens mal zu einer Anhörung nach § 24 SGB X. Im schlimmsten Fall wäre es ein versuchter Betrug nach § 263 Abs. 3 StGB und mit Geld- oder Freiheitsstrafe beschwert.

Wer im Leistungsbezug ist, muss gläsern sein, was seine Einnahmen angeht.

Danke für die Antwort Kevin1905, das wollen wir auf keinen Fall. Mittlerweile weiß ich, dass ich die Frage zweideutig gestellt habe. Ich denke, es kristallisiert sich heraus, dass sich meine Mutter vom ALG2 abmeldet. Die Frage ist nur, wann Sie sich wieder anmelden darf. Sie braucht für den Umzug neue Dinge und muss diesen auch bezahlen, das Geld sollte somit schnell aufgebraucht sein. Auch weil viele Möbel mittlerwiele keinen Umzug mehr mitmachen würden. NUr: Ab wann dürfte Sie sich wieder ALG2 melden?

0

Hallo,

ja, solch ein Schicksalsschlag kann einen nahen Angehörigen ganz schnell aus der Bahn werfen, verständlich. In dieser Situation um legale Hilfe von außen zu bitten, ist auch legitim.

Deshalb......der eingefügte Link von Snooopy155, könnte für deine Mutti enorm hilfreich sein.

In genau diese Richtung, (kurzfristige Alg2 Abmeldung) ging meine Überlegung beim Lesen dieser Frage auch. Vielleicht rechnet sich diese legale Variante für die Mutti. Es kommt natürlich auf die Höhe der Auszahlung an.

Alles Gute !

Um Missverständnisse vorzubeugen. Uns geht es um eine legale Lösung. An einen Betrug hatten wir nicht gedacht, da sowieso alles rauskommt. Das können wir in dieser Phase auch nicht gebrauchen. Es geht um eine Rentenzahlung in hohen vierstelligen Bereich.

Dann ist der in meinem Link aufgezeigte Weg die einzige legale Möglichkeit, sich in dem Monat von ALG2 abzumelden in dem die Zahlung zur Auszahlung kommt.

Bei einem unterstellten Alter von 50 Jahren bei Deiner Mutter wären somit 7500 € Schonvermögen zulässig. Zusätzlich könnten in diesem Monat dann auch noch aufgeschobene Anschaffungen durchgeführt werden.
Also sich mit dem ehemaligen Arbeitgeber in Verbindung setzen und alles genau planen.

2

Was möchtest Du wissen?