Bekommen Siemens Aktionäre durch den Börsengang der Medizinsparte nun eine neue Aktie ins Depot gebucht?

1 Antwort

Nein, da die Siemens AG 75% - 85% der Anteile selbst halten will und für den Börsengang auf der Suche nach Großinvestoren ist.

Man erhofft sich dadurch eine Höherbewertung von Healthineers, als auch von Siemens selbst.

Habe über die Fa. IFAS in Berlin die AKtie der Johnsen Oil vorbörslich gekauft!Sind die seriös?

Habe vorbörslich die Aktie der Johnsen Oil über die Fa. Ifas , Berlin gekauft und 200 Stücke in mein Depot gebucht bekommen. Habe eine 2.Tranche bezahlt jedoch noch nicht verbucht bekommen.... Ich habe nun schlechte kritiken darüber gelesen und wollte hören, ob noch jemand dort investiert ist und wer mir helfen kann ?

Bin ich Betrügern aufgelaufen? Gibt es eine gute Wirtschaftsdetektei in Berlin , die mir helfen kann?

...zur Frage

Johnsen Oil A/S

Vom Optionshändler "Option Fair" aus Frankfurt wurde der Börsengang Ende des Jahres oder spätestens Anfang 2013 angekündigt ! Wie kann ich das überprüfen ?

...zur Frage

Können Wertpapiere auf ein anderes Depot übertragen werden?

Wenn ich bei einer anderen Bank ein neues Depot eröffnen möchte und das alte Depot bei meiner alten Bank schließen möchte, kann ich dann meine Wertpapiere, Aktien, Anleihen,.. alles auf das neue Depot übertragen?

...zur Frage

Im Falle einer Firmeninsolvenz einer AG - bekommen die Aktionäre Barabfindungen ?

Wie läuft das denn bei einer Insolvenz von einer AG so ? Kann man da noch was bekommen als Aktionär ?

...zur Frage

Wer legt Handelsfenster für Aktien fest?

Ich bin bei einem an der Börse notierten Unternehmen beschäftigt. Alle Angestellten haben zum Börsengang ein Aktienpaket erhalten. Nun ist immer wieder die Rede von sog. Handelsfenstern. Wer legt die fest? Die Börse oder der Arbeitgeber / Unternehmen?

...zur Frage

Warum sind die Deutschen so Aktienscheu?

Im Grunde genommen hat es schon ein paar Male die Hausfrauenhausse gegeben. Aber immer wieder werden die Bürger dann durch eine starke Korrektur oder einem Crash enttäuscht und fassen Aktien nicht mehr an. Währenddessen Ausländer niedrige Kurse zum einsammeln nutzen, schauen wir oft nur dabei zu. Ich gebe ehrlich zu, daß ich die Hausse von 2009 bis 2015 nur zum Teil mitgemacht habe, da ich zu Beginn der Hausse nur zugeschaut habe. Nachdem der Dax dann 30% oder sogar 40% zugelegt hat, traut man sich dann nicht mehr einzusteigen, da die Kurse schon weit gelaufen sind. Bei dem Börsengang der Deutschen Telekom wurde ja jeder dazu verleidet Aktien zu kaufen. Das ging aber nur soweit gut, wie der Dax auch gestiegen ist. Als die Telekom dann abgestürzt ist, wollte fast keiner mehr was von Aktien wissen. Was muss sich in Deutschland ändern? IM Grunde genommen gibt es derzeit kaum noch Alternativen zur Aktie. Dividende ersetzt den Zins. Oder wie seht ihr das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?