Bekommen Hartz 4 Empfänger keinerlei Rentenbeiträge gutgeschrieben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klasse 2: Empfänger von Arbeitslosengeld 2

Wer nach dem Auslaufen des Arbeitslosengelds1 das so genannte Arbeitslosengeld 2 bezieht, ist bei der Rentenversicherung noch schlechter gestellt. Seit Anfang 2011 gilt die Zeit des Arbeitslosengeld-2-Bezugs nicht mehr als Pflichtversicherungszeit. Rentenbeiträge führen die Hartz-4-Träger seitdem für die Betroffenen nicht mehr ab.

Nun gilt die Zeit des Arbeitslosengeld-2-Bezugs als Anrechnungszeit ohne Bewertung. Ganz wertlos ist die Hartz-4-Zeit damit für die Rente nicht: Wer vorher bereits einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente erworben hatte, verliert diesen in der Zeit, in der er Arbeitslosengeld 2 erhält, nicht. Ebenso trägt diese Zeit zur Erfüllung der "Wartezeit" von 35 Jahren bei, nach der eine vorzeitige Altersrente (beispielsweise für Schwerbehinderte und langjährig Versicherte) bezogen werden kann.

Quelle: https://www.ihre-vorsorge.de/vermoegensbildung/arbeitslos-vorsorgen/rente-und-arbeitslosigkeit.html

Und was hat der Rentner davon?

Richtig, er wird zu einer anderen Stelle im Sozialamt geschickt und muss nicht mehr drölf Bewerbungen, genannt Eigenbemühungen, nachweisen. Das ist ja auch was.

Aber ein Rentenpunkt mehr oder weniger wird ihn dann auch nicht weiter jucken.

5

Was möchtest Du wissen?