Bekommen geistig behinderte Menschen, die von ihren Eltern betreut werden, Pflegegeld?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Maria, das kommt darauf an, ob die Pflegekassen diesen Personen eine Pflegestufe zugebilligt haben. Die Eltern sollten auf jeden Fall Antrag auf Pflegeleistungen stellen und dann weiß man, ob eine Pflegestufe gewährt wird. Gegen diesen Bescheid der Pflegekasse kann man dann innerhalb 4 Wochen Widerspruch einlegen. Es gibt 3erlei Pflegestufen I, II und III, je mehr Pflegezeit aufgebracht wird, desto höher die Stufe.

Das müssten sie wohl bekommen, wenn man mal ins Gesetz sieht:

SGB 11 § 14 Begriff der Pflegebedürftigkeit

(1) Pflegebedürftig im Sinne dieses Buches sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die gewöhnlichen und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens auf Dauer, voraussichtlich für mindestens sechs Monate, in erheblichem oder höherem Maße (§15) der Hilfe bedürfen.

Was möchtest Du wissen?