Bekommen die Behörden beim Arbeitsamt mit wenn man im Ausland einer Beschäftigung nachgeht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was spricht dagegen die Änderungsmitteilung über die Aufnahme eines neuen Arbeitsverhältnisses (auch wenn diese im Ausland ist) per Fax an das Arbeitsamt zu senden?

So hast Du zumindest einen Nachweis (Sendebericht), dass Du dich abgemeldet hast.

Hallo,

bist du dir sicher, dass der Übergang in das neue Arbeitsverhältnis fließend erfolgt ? Warum willst du auf die in Dtl. erworbenen sozialen Leistungen freiwillig verzichten. Was wird sein, wenn es im Ausland anders kommt als erwartet ? 

Du schreibst nur " Ausland " ....ist es das EU Ausland, dann hättest du eine Alternative ohne deine Alg1 Ansprüche in Dt. vorerst zu verlieren. 

lies selbst und entscheide nicht unüberlegt:

http://europa.eu/youreurope/citizens/work/finding-job-abroad/transferring-unemployment-benefits/index_de.htm

Alles Gute ! 

Wenn Du berechtigt bist, nach der Sperrzeit ALG 1 zu beziehen und dies auch beantragst, dann gelten sowieso andere Spielregeln. Dann hast Du nämlich Dir die Abwesenheit vom gemeldeten Wohnort von der Behörde genehmigen zu lassen. Wenn Du aber beim Arbeitsamt dann angibst, ebenfalls im Ausland nach einem Arbeitsplatz zu suchen, dann ist dies ein anderer Sachverhalt.

Wenn man sich beim Arbeitsamt "arbeitslos" meldet, dann macht das nur Sinn, wenn man sich auch "arbeitssuchend" meldet. Denn nur unter dieser Voraussetzung kann man ALG 1 beziehen.

Was möchtest Du wissen?