Bekomme nur halbes Arbeitslosengeld, da Kinderbetreuung nur halbtags erfolgt, ist das ok?

1 Antwort

Leider (für Dich) ja, denn Du kannst ja eben nur halbtags arbeiten.

Alle Tipps, die ich jetzt hätte, wären nciht ganz sauber, also vergessen wir das mal ganz schnell.

Rückzahlung ARGE Hartz 4

Brauche dringend hilfe...

Ich bin zur Zeit arbeitslos, da ich alleinerziehende Mutter von Zwei Kleinen kindern bin,. ich habe letztes jahr einen Antrag bei der Arge gestellt und die sagten mir ich solle auch einen beim Arbeitsamt stellen, da ich jahre lang vollzeit gearbeitet habe... Sobald beide Anträge gestellt wären, würden sich beide jobcenter untereinander absprechen von wem ich wieviel Geld bekomme... so.jetzt gibt es aber ein Problem.. Im Januar bekam ich einen Brief von der Arge, dass ich zu unrecht 500 euro/ mtl zu viel bezogen habe... Also müsse ich jetzt alles zurück zahlen.. ( und es ist schon ne große summe) Ich fragte wie das sein kann, die sagten mir dann ich hätte nicht angegeben das ich Arbeitslosengeld 1 bekomme..I'ch sagte IHR das ich nicht wusste, dass ich es angeben müsse im Schreiben ( Ein schreiben das jedes halbe jahr kommt, wo man angeben soll falls sich was finanziell oder privat geändert hätte)) Aber bei mir hatte sich ja nix geändert. also hab ich geschrieben das alles so ist wie es wahr... was auch stimmt. denn die sagten ja das sie es untereinander klären.. ich weis jetzt net was ich machen soll... ob ich das alles zurück bezahlen muss oder net... ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und versteht auch was ich versuche euch damit zu sagen!!!

Danke im vorraus

...zur Frage

Alleinerziehend - Teilzeitstelle - Zuschuss für eigene Wohnung vom Jobcenter?

Hallo,

ich bin ein wenig verwirrt und unsicher.

Ich bin alleinerziehend, meine Tochter ist 1,5 Jahre alt. Vom Noch Ehemann lebe ich getrennt, die Scheidung ist in ein paar Monaten durch. Ich bin nach der Trennung mit meinem Kind erstmal zu meinen Eltern gezogen , da ich noch in Elternzeit war und die alte Wohnung zu gross war. Beim alten AG musste ich kuendigen weil dort mein Arbeitsplatz umstrukturiert wurde auf Früh- und Spätschicht, so dass ich Vollzeit und in den zwei Schichten mit kleinem Kind nicht mehr arbeiten kann. Nun bin ich erstmal Arbeitslos gemeldet, und auf der Suche einer Teilzeitstelle. (Antrag auf Arbeitslosengeld 1 abgegeben, und stehe somit nun dem Stellenmarkt für 15-20 Std zur Verfügung, Betreuung des Kindes ist für die Zeit gegeben.

Frage , natuerlich will ich bald mit dem Kind in eine eigene Wohnung ziehen, dass ich da die qm Anzahl und im bestimmten Kostenrahmen bleiben muss ist mir klar, bekomme ich aber überhaupt zuschuss vom Jobcenter?

Ich meine, vom einer Teilzeitstelle oder wie jetzt Arblos gemeldet bekomme ich höchstens Netto raus um die 550 Euro. Kindesunterhalt 225 und Kindergeld 184. Davon werd ich kaum leben koennen mit Kind ....

Bekomme ich sicher zuschuss vom Jobcenter wenn ich sage, hallo , ich bin jetzt nur voruebergehend bei den Grosseltern gewesen und möchte nun mit meinem Kind in eine eigene Wohnung. steht mir das zu ? Bekomme ich zuschuss, und von wem Jobcenter oder Wohngeldantrag abgeben?

Danke im voraus......

...zur Frage

Lohnfortzahlung bei Arbeitsvertrag auf Stundenbasis bei Nichtbeschäftigung

Ich bin 2 Monate als Konditorin beschäftigt gewesen. Nur in Teilzeit und auf Stundenbasis. Ich habe einen mündlichen Arbeitsvertrag (einen schriftlichen habe ich trotz mehrfacher Aufforderung nie erhalten) mit ca. 20h pro Woche. Jetzt wurde Anfang des Monats eine Vollzeitkraft eingestellt, die ich auch noch eingearbeitet habe. Danach wurde ich deshalb nicht mehr gebraucht. Trotz mehrmaligem Nachfragen wurde ich nicht zum Arbeiten "gerufen". Nach drei Wochen nichts tun fragte ich die Chefin was denn nun mit meiner Arbeit sei. Diese sagte mir dann, ich brauche nicht mehr kommen.

Zu allem Überfluß, habe ich bis heute nicht einmal eine schriftliche Kündigung bekommen und in der Meldung an das Arbeitsamt und die Krankenkasse wurde als Kündigungszeitpunkt Anfang des Monats angegeben. Da ich mich aber erst Ende des Monats (nach erfolgter mündlicher Kündigung) arbeitslos gemeldet habe, bekomme ich für den ganzen Monat kein Arbeitslosengeld.

Nun meine Frage: Kann ich darauf pochen, für die Zeit in der ich angestellt war (wenn auch auf Stundenbasis) auch eine Lohnfortzahlung zu bekommen?

Grüße und Danke schon mal für eure Antworten. Wenn es geht wären entsprechende Paragraphen oder Präzedenzurteile hilfreich für mich.

...zur Frage

Was haltet Ihr mittlerweile von Zahnzusatzversicherungen und dürfen Krankenkassenmitarbeiter Zahnzusatzversicherungen überhaupt anbieten?

Wenn ich mir mittlerweile die Prämien der sehr guten Zahnzusatztarife anschaue, bekomme ich Bauchschmerzen als Versicherungsmakler. Ok, wenn ich Implantate brauche, die wirklich sehr teuer sind, dann mag es gerechtfertigt sein. Aber z.B. wegen einer Krone. Alte Tarife mit Restkostenerstattung z.B. 50% erstatten mehr, als die heutigen vom Rechnungsbetrag. Bei Implantaten ist es genau umgekehrt oder je teurer es wird, um so mehr erstatten die heutigen Tarife, als die alten Restkostentarife. Neulich kam ein Interessent mit einem alten Debeka-Tarif (50% Restkosten). Er zahle mittlerweile so viel (was quatsch war bei knapp 14 EUR) und als ich ihm die heutigen Prämien zeigte, fragte er mich, also soll ich alles so lassen? Ab 30 EUR monatlich gehen bei mir mittlerweile die Bauchschmerzen los. Früher war ich einer der wenigen Makler im Umkreis, der sich sehr viel mit Zahnzusatzversicherungen beschäftigt hat und sinnvoll fand. Nach etlichen Teuerungsrunden der Versicherungsgesellschaften habe ich eigentlich gar keine Lust mehr, Zahnzusatzversicherungen anzubieten geschweige über diese zu sprechen, doch als Versicherungsmakler gehört es zu meiner Arbeit. Vor allem wenn die dann sagen, meine Krankenkasse bietet für 5 EUR p.m. einen Zahntarif an, geht mir das auf den Senkel. Denn diese Tarife sind meist sowas von schlecht. Was mich besonders ärgert, ich hafte für meine Arbeit, die Krankenkassenmitarbeiter nicht.

Wie sieht das bei Euch aus?

...zur Frage

Wieso bekommt man kein ALG 1 wenn man keinen KITA Platz hat fürs Kind?

Ist der Anspruch auf ALG 1 tatsächlich von einem Kitaplatz abhängig, und wenn ja, warum? Bzw. was sind dann die Alternativen an staatlichen Hilfen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld bei Vollzeitpflegekind beantragen?

Wir bekommen bald ein Pflegekind (Vollzeitpflege). Zur Zeit bin ich voll berufstätig. Die Arbeit werde ich jedoch sofort beenden, wenn das Pflegekind da ist. Das Jugendamt zahlt Pflegegeld. Da ich jedoch ein Pflegekind aufnehme habe ich keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Kann ich mich arbeitslos melden. Mutterschutz halte ich nicht für sinnvoll, da ich bei meiner jetzigen Arbeitsstelle nicht mehr weiter arbeiten werde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?