Bekomme ich noch Kontoauszüge von 2006?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Kontoauszüge werden bei der Bank 10 Jahre lang aufbewahrt. Du kannst sie dir bestellen, kostet sicher eine Gebühr.

die banken müssen die auszüge 10 jahre aufbewahren. bei banken, die die auszüge als pdf erzeugen und digital an den kunden senden, liegen diese dateien noch längere zeit vor. in so einem falle sind die kosten gering, die auf den kunden zukommen. wenn die daten jedoch erstmal archiviert sind, wird es, wie schon genannt, teuerer. aber du kommst an die auszüge ran.

Werden die Fahrkosten bei Ehepartnern nur für eine Person berücksichtigt?

Meine Frau und ich sind beide berufstätig. Ich bin letztes Jahr 179 Tage 16km zur Arbeit gefahren und meine Frau 62 Tage 35km. Bei dem Einkommenssteuerbescheid wurde aber nur ich berücksichtigt und von meiner Frau keine Spur. Bei dem Einkommenssteuerbescheid 2006 wurden wir noch beide berücksichtigt. Jetzt zu meiner Frage: Hat sich seit 2006 im Gesetz etwas geändert, daß nur noch eine Person die Fahrten zur Arbeit absetzen kann?

...zur Frage

Wieviel kostet es, wenn man Kontoauszüge nachbestellen muss ?

Wieviel kostet es, wenn man Kontoauszüge nachbestellen muss ? Brauche dringend ein paar Kontoauszüge vom Jahr 2007 - ist das kostenpflichtig bei der Bank wenn man die Anfordert - wenn ja - wieviel kostet das in etwa ? Hat da jemand einen Plan ?

...zur Frage

Kann der Kontoauszug fehlerhaft sein?

Besteht die Möglichkeit, dass ein Kontoauszug falsch ist bzw. der Saldo nicht stimmt? Meine Oma geht mir seit Tagen damit auf die Nerven. Wenn ich alles ausrechne, stimmt der Saldo.

...zur Frage

Besteuerung bei Scheidung und Wiederheirat in einem Jahr!

Hallo! Ich habe ein wirkliches Problem wenige Tage vor Weihnachten am Hals!

Hier die Rahmendaten: Ich bin seit September 2006 geschieden, Steuerklasse 1, 1 Kinderfreibetrag, zu versteuerndes Einkommen für 2006 45.717,- Euro! Im Jahr 2006 habe ich noch Steuerklasse 3 gehabt und war mit meiner Frau (die jedoch nicht arbeitet!) zusammen veranlagt! Meine Frau hat jedoch kurz nach der Scheidung im Dezember 2006 wieder geheiratet, also im gleichen Jahr der Ehescheidung. Ich muß dazu noch anführen, daß wir Anfang 2006 noch zusammen gelebt haben bis Februar!

Mein zuständiges Finanzamt hat mir nachträglich den Einkommensteuerbescheid von 2006 nun korrigiert und nach dem Grundtarif abgerechnet! Ich solle rund 5.400 Euro incl. Zinsen bis zum 28.01.2010 nachbezahlen! Begründung:" Der Einkommensteuerbescheid 2006 war zu ändern, da Ihre von Ihnen in 2006 geschiedene Ehefrau im Kalenderjahr 2006 wieder geheiratet hat und mit Ihrem neuen Ehemanneine Zusammenveranlagung beantragt hat (§26 Abs. 1 EStG)."

Meine Frage: Das ist doch nicht rechtens, oder? Ich habe doch auch für das gleiche Jahr 2006 einen Anspruch auf den Splittingtarif, das wäre doch sonst total ungerecht! Gibt es da ein Gesetz dazu? Wie soll ich mich denn verhalten? Ich habe einen nach wie vor guten Kontakt zu meiner ehemaligen Frau! Im Finanzamt ist Weihnachtsurlaub und ich sitze traurig da über Weihnachten!

...zur Frage

Schiff-Fond Nr. 116 DS steht vor dem Totalverlust, ich habe 2006 Beteiligungen erworben, besteht die Möglichkeit den Totalverlust von der Steuer abzusetzen?

...zur Frage

Genossenschaftsanteile verkaufen ?

Ich besitze Genossenschaftsanteile bei der Raiffeinsenbank in Gymnich. Meine frage ist ob ich diese auch Privat verkaufen kann um somit direkt an mein Geld zu kommen, wenn ich sie der bank zurückgebe muss ich ein jahr auf mein Geld warten, dies würde ich gern umgehen da ich dringend geld brauche ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?