Bekomme ich mein Geld bei Kreditkartenmussbrauch wieder?

4 Antworten

Da Barabhebungen mit der Kreditkarte ohne PIN grundsätzlich nicht möglich sind kann die Bank argumentieren, dass Du hier die notwendige Sorgfalt im Umgang mit der PIN nicht beachtet hast und die PIN den Betrügern dadurch ebenfalls bekannt war.

Dann schauts schlecht aus, denn dann musst Du den Nachweis führen, dass Du die erforderliche Sorgfalt im Umgang mit der PIN beachtet hast. Und das ist nicht so ganz einfach.

Genaueres, wie es in Deinem Fall ist, erfährst Du nur in einem Gespräch mit der Bank.

danke Für Eure Antworten!

es handelt sich um eine Bargeldabhebung. Hier muss nach meinem Wissen eine PIN eingegeben werden. Ich gehe davon aus das meine PIN in einem Geschäft bei der Eingabe ausgespäht wurde. Ich bin sorgsam mit der PIN umgegangen weil ein Dokument dazu existiert nicht mehr, habe sie nur noch in meinem Gedächtnis „gespeichert“.

laut den AGBs hafte ich in dem Fall scheinbar bis zu einem Wert von 50€, verstehe ich das richtig? Siehe 12.1.1

danke für die Hilfe

 - (Geld, Kreditkarte, Kreditkartenbetrug)

Also ich konnte in Amerika mit meiner Kreditkarte auch ohne PIN alles machen

Du bist hier nicht bei gutefrage !!

0

Du musst unterscheiden zwsichen einem "Bezahlvorgang" und einer "Barabhebung".

Bezahlvorgang ist in USA ohne PIN anscheinend üblich, in der EU nur bis zu einem bestimmten Betrag (so ca. 25 €).

Barabhebung geht auch in den USA nur mit PIN.

Das angefragte Problem resultiert aus "Barabhebungen", wenn es denn korrekt geschildert ist.

0

Was möchtest Du wissen?