Beiträge im Rahmen der bAV in Steuererklärung angeben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Direktversicherung heißt deshalb direkt, weil der Betragt der in den Altersvorsorgevertrag (hier Direktversicherung) immer vom Brutto abgezogen wird. D.h. dieser Betrag ist komplett sozialabgaben- und steuerfrei. Somit kann man ihn nicht noch mal in der Steuererklärung angeben.

Was enthielt denn der Ausdruck der jeweiligen elektronischen Lohnsteuerbescheinigung hinsichtlich dieser Zahlungen für Angaben? In welchen Zeilen wurden die jeweiligen Jahresbeträge ausgewiesen?

Oder gab es vom betreffenden Versicherer eine Bestätigung über eingezahlte Beträge?

1
@LittleArrow

Weder waren Zahlungen in der el. Lohnsteuerbesch. ausgewiesen noch gab es eine Bestätigung. Aufgrund der anderen Antworten hier hat sich denke ich meine Frage schon geklärt.... Vielen Dank trotzdem.

0

Ein bAV-Vertrag kan nicht doppelt abgesetzt werden, da ja die Verrechnung bereits über die Gehaltsabrechnung erfolgt (Minimierung SV und Steuer) .

Demzufolge kann in der Steuererklärung kein weiterer Abzug erfolgen.

Unter welchen Bedingungen kann man eine Direktversicherung (BAV) vorzeitig auflösen?

Moin moin,

Folgender Fall: Ich bin seit August 2009 über meinen Arbeitgeber versichert (Direktversicherung als BAV). In den ersten 5 Jahren zahle ich durch Entgeltumwandlung 1/3 der Beiträge und der AG 2/3, danach der AG alles. Bis jetzt habe ich ca. 1.800,- € eingezahlt. Die erreichte jährliche Rentenanwartschaft betrug zum 31.12.11 ca. 1.813 €.

Ich möchte nun einen möglichst hohen Betrag aus der Direktversicherung mir so schnell wie möglich auszahlen lassen und die Versicherung am liebsten auflösen, mindestens aber ruhend stellen.

Ich habe dazu schon mit dem Versicherer telefoniert. Doch dort will man mir keine Auskünfte erteilen, sondern redet sich raus (wäre eigentlich einen eigenen Beitrag hier im Forum wert ;-).

In den Versicherungsbedingungen steht, man könne die Versicherung in eine beitragsfreie umwandeln. Außerdem steht dort: "Die Rückzahlung der Beiträge können Sie nicht verlangen". Meine Frage ist: Gibt es doch eine Möglichkeit, mir zumindest den Eigenanteil auszahlen zu lassen? Wenn ja, auf welcher rechtlichen Grundlage?

Für hilfreiche Antworten bedanke ich mich schon im Voraus.

p.s.: Ich bin eder verschuldet noch droht mir eine Kündigung. Also Bitte keine allgemeinen Diskussionen oder Belehrungen über die Sinnhaftigkeit der BAV und das Solidarsystem als solches.

...zur Frage

Mein Beitrag zur privaten BU-Versicherung wird direkt vom Lohnzettel abgezogen, wie kann ich ihn bei der Steuererklärung angeben?

Der Beitrag meiner privaten BU-Versicherung wird auf meiner Entgeltabrechnung/Lohnzettel nach dem gesetzl. Netto als SONSTIGE BE-/ABZÜGE abgezogen. Wie und wo muss ich das bei der Steuererklärung angeben?
Danke!

...zur Frage

Ist nach Auszahlung der Direktversicherung ohne Einkommen (Kündigung) eine Familienversicherung möglich?

Meine Frau ist teilzeitbeschäftigt und hat vor zwei Jahren als Begünstigte der Direktversicherung Ihrer verstorbenen Schwester einen Betrag ausbezahlt bekommen und bezahl seitdem dafür die Krankenkassenbeiträge. Kann Sie durch Kündigung Ihrer Beschäftigung sich familienversichern lassen und dadurch die weiteren Raten für die Krankenversicherung sparen?

...zur Frage

Wie rechnet sich der Meldebetrag an die Krankenkasse bei Auszahlung der Direktversicherung, die nach 25 J. von privat auf Direktversicherung umgewandelt wurde?

Meine Lebensversicherung lief von 1973 bis 1998 als private Versicherung, wurde dann umgeschrieben auf Direktversicherung und jetzt ausgezahlt. Der Meldebetrag an die Krankenkasse wurde errechnet, indem von der Ablaufleistung das Gewinnguthaben aus dem Vorvertrag abgezogen wurde.

Müsste nicht auch die 1998 erreichte Versicherungssumme abgezogen werden?

...zur Frage

bAV bei Arbeitgeberwechsel?

Guten Tag liebe Leute,

mein Arbeitgeber hat eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) im Rahmen einer Direktversicherung für mich abgeschlossen. Nun habe ich ein neues Jobangebot bekommen.

Nehmen wir mal an, ich würde den neuen Job annehmen. Was passiert mit meiner bAV? Ist mein neuer Arbeitgeber verpflichtet, den Vertrag zu übernehmen? Falls ja und es zu einer Übernahme kommt, gilt es da irgendwas zu beachten?

Was wäre, wenn mein neuer AG den Vertrag nicht übernehmen möchte/muss?

...zur Frage

Entscheidung zwischen 2 Anbietern bei der Beruflichen Altersvorsorge.

Hallo, ich hoffe ihr könnt mir in diesem Fall helfen. Ich bin 31 Jahre und wollte 36 Jahre mit 150,-€ monatlichem Beitrag in die bav zahlen.

Das ist meine letzte frage bezüglich Altersvorsorge da ich davor auch Themen aufgemacht habe. Ich hoffe ihr könnt mir dazu einen guten Ratschlag geben.

Diese beiden Tarife habe ich in meiner engeren Auswahl

  • Aachener Münchner Strategie No 1 als Fondsgebundene Direktversicherung DWS Funds Invest SachwertStrategie und DWS Funds Invest Zukunftsstrategie

oder

  • Condor Congenial - bAv Garant Tarif 773 a) Wertsicherungsfonds DWS Invest SachwertStrategie

b) Auswahl freie Fonds aus Condor Universum iShares MSCI Emerging Markets (DE) 50% iShares MSCI World (DE) 30% iShares DAX® (DE) 20%

Welches vom beiden Tarifen ist für mich besser geeignet?

-Günstiger -Sicherer -Rentabler

Bei der Aaachener Münchener habe ich eine Höchststandsgarantie und die Versicherung hat auch ein höheres Rating.

Bei der Condor habe ich dafür wiederum Indexfonds.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?