Beinhaltet die Abgeltungssteuer auch die Kirchensteuer und den Solidaritätszuschlag?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, zu den 25 % Abschlagsteuer, kommen noch die 5 % Soli von der Abschlagsteuer und die 8, oder 9 % Kirchensteuer.

Es werden also bis zu 28,50 % abgezogen.

Wird bei einer Abfindung Kirchensteuer in voller Höhe fällig?

Muss man für eine Abfindung, die man bekommt, Kirchensteuer bezahlen? Gibt es Tricks, das zu umgehen?

...zur Frage

Abgeltungssteuer Kirchensteuer wurde Freund abgezogen, obwohl er nicht in der Kirche ist - was tun?

Einem Bekannten von mir wurde Abgeltungssteuer Kirchensteuer vom Depot abgezogen, doch er ist gar nicht in der Kirche, was kann er tun? Irgendwo, war hier eine Informationspanne.

...zur Frage

Kann ich auf KAP verzichten, obwohl Abgeltungssteuer ohne Kirchensteuer entrichtet wurde?

Als Verheiratete haben wir unseren Sparer-Freibetrag auf 7 Institute verteilt. Einer von den 7 Teilbeträgen wurde etwas überschritten, so dass Abgeltungssteuer floss, allerdings wusste die Bank nichts von unserer Kirchensteuerpflicht. Mit KAP bekämen wir die Abgeltungssteuer wieder zurück und haben daher von Rechts wegen auch keine Kirchensteuer auf Kapitalerträge zu zahlen. Allerdings müssten wir dann ca. ein Dutzend Bagatell-Sparbücher wieder ausgraben (Guthaben oft geringer als Auflösungsgebühr). Z.T. seit Jahrzehnten keine Einträge mehr, möglicherweise verloren oder gar in Vergessenheit geraten. Natürlich keine Jahresbescheinigungen vorhanden, da bis 2008 unter Bagatellgrenze gefallen, außerdem mehrfacher Wohnortwechsel. Können wir einfach freiwillig auf die Rückerstattung der unnötig gezahlten Abgeltungssteuer verzichten, indem wir die Anlage KAP nicht ausfüllen, oder zieht das Ärger nach sich, weil die Kirchensteuer nicht mitabgeführt wurde?

...zur Frage

Kann man den Arbeitgeber bitten Abgaben höher zu berechnen um Nachzahlungen zu vermeiden?

hallo,

hab die Frag ein ähnlicher Form schon versucht zu stellen, jetzt eben noch mal anders:

Der Arbeitgeber führt Steuern, Sozialbeiträge und eben auch den Solizuschlag ab. Normalerweise hat der AG dafür eine eigene Abteilung oder aber er gibt die Aufgabe an ein Steuerbüro o.ä. weiter.

Im vorliegenden Fall wurden die Steuererklärungen für 2014 - 2017 eingereicht. Jedesmal wurde eine Nachzahlung des Solidaritätszuschlages fällig, etwa 30 €. Da keine Steuer ertsattet werden konnte, lief die Berechnung immer auf eine Nachzahlung hinaus.

Meine Frage: Kann man den Arbeitgeber / das Steuerbüro nicht dazu zwingen, den Beitrag zur Vermeidung von Nachzahlungen auch entsprechend korrekt zu berechnen? Da gibt es doch Sätze, die bei einem bestimmten Steuersatz und der angegebenen Steuermerkmale angesetzt werden müssen?

Im vorliegenden Fall wurde die Steuer korrekt berechnet (bis auf ca. 1- 2 €, also keine Erstattung), aber der Solidaritätszuschlag viel zu niedrig angesetzt. Das Finanzamt kam bereits auf einen höheren Beitrag NACH Abzug aller absetzbaren und abzugsfähigen Beiträge.

Also, darf man das vom Arbeitgeber verlangen, dass er, wenn er schon die Steuer richtig berechnet, auch den Solibeitrag richtig abführt? Wäre wirklich dankbar für eine Antwort!

...zur Frage

Wie kann ich die höchste Steuerbelastung ausrechnen?

Hallo,

ich habe eine hypothetische Frage. Wenn eine natürliche Person selbständig Waren verkauft und sich steuerlich in der teuersten Situation befindet, die in Deutschland möglich ist, was muss er dann insgesamt an Steuern zahlen?

Höchste Einkommensteuerklasse, höchste Gewerbesteuer, Umsatzsteuer, Solidaritätszuschlag und die höchste Kirchensteuer. Und es wird keine Abschreibung genutzt.

Die höchsten Steuersätze findet man relativ leicht. Nur, in was für eine Formel müsste ich die denn einsetzen, um den gesamten Steuerbetrag herauszubekommen?

Ich habe das versucht, unter der Annahme das die Waren im Einkauf nichts kosten, und bin auf circa 70% Steuern gekommen. Also 30% der Einnahmen würden dem Superverkäufer übrig bleiben. Kann das stimmen? Leider hab ich die Formel dafür nicht mehr, sondern nur noch diese Zahl.

Liebe Grüße

Michael

...zur Frage

Wer muss alles den Solidaritätszuschlag zur Kapitalertragssteuer zahlen?

Wer muss alles den Solidaritätszuschlag zur Kapitalertragssteuer zahlen? Das sind doch alle Deutschen oder? Wer kann nochmal den Unterschied zwischen Kapitalertragssteuer und Abgeltungssteuer nennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?