Beim Lüften hat's mir Tür zugeschlagen, Türverglasung k.o., Hausratversicherung zahlt nicht?

1 Antwort

Gehört die Haustür Deinem Vermieter, zahlt Deine Haftpflichtversicherung den Schaden. Ist es Deine eigene Tür, kommt die Hausratversicherung dafür auf - allerdings nur wenn mit Glasbruch enthalten ist

Glasbruch in der Mietwohnung ist in der PHV regelmässig ausgeschlossen!

Quelle: Wikipedia

0
@mig112

Ich glaube, regelmässig ausgeschlossen ist nicht richtig, denn meine PHV beinhaltet die Klausel, dass Beschädigungen an Mietsachen inbegriffen sind.

Ausgeschlossen ist bei mir folgendes:

•Schäden, die man vorsätzlich herbeiführt;

•Schäden durch Abwässer und Schäden an gemieteten oder geliehenen Sachen;

•reine Vertragsverpflichtungen, z. B. der Anspruch auf Rückzahlung eines Darlehens;

•Geldstrafen und Bußgelder;

•Schäden, die durch den Gebrauch eines Kraft-, Luft- oder Wasserfahrzeuges herbeigefürt werden (dafür gibt es spezielle Haftpflichtversicherungen, z.B. die Kfz-Haftpflichtversicherung);

•Körperschäden an der eigenen Person (Soweit diese durch einen Unfall eingetreten sind, kann man sich gegen die Folgen durch den Abschluss einer privaten Unfallversicherung schützen. für Schäden an eigenen Sachen gibt es spezielle Sachversicherungen, z. B. die Wohngebäude-, die Hausrat- oder die Kaskoversicherung für das Auto);

•Schäden, die bestimmte Angehörige und Verwandte erleiden; insbesondere der Ehegatte und die minderjährigen Kinder, sofern man in häuslicher Gemeinschaft lebt.

0
@Primus

Ich empfehle dir die Ausschlüsse zu den Mietsachschäden zu lesen, statt der allgemeinen Ausschlüsse der privaten Haftpflichtpolicen. DEBEKA, WÜBA, VHV, DAdirekt, WGV schließen es aus. Der Suchbegriff in den *.pdf-Dokumenten lautet GLAS, dann bist du gleich an der richtigen Stelle. Nenn' mir deinen Versicherer und ich werde es querprüfen.

0

Was möchtest Du wissen?