Beim Driften auf leeren Parkplatz erwischt - was erwartet mich?

2 Antworten

Auf einem öffentlichen Parkplatz in der Stadt driften ist auch übermäßig dämlich. Was auf dich zukommt, kann man erst abschätzen wenn der Tatvorwurf bekannt ist. "Raserei" klingt nach § 315d Abs. 1 Nr. 3 StGB. Damit wären wir schon mal bei bis zu zwei Jahren Haft...

Was die Polizei weiß und welche Beweismittel und Zeugenaussagen es gibt, wäre zu gegebener Zeit über eine Akteneinsicht zu klären. Im Moment kannst du nur warten, bis du Post von der Polizei oder Staatsanwaltschaft bekommst. Wichtig ist: Vorladungen der Polizei musst du nicht nachkommen (die sind komplettfreiwillig, auch wenn sich das in der Vorladung anders ließt), Vorladungen der Staatsanwaltschaft musst zwar nachkommen, dein Aussageverweigerungsrecht bleibt aber selbstverständlich bestehen. Je nach Tatvorwurf wäre es dann ggf. an der Zeit, einen Anwalt hinzuzuziehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbyjurist - Grundwissen, garniert mit Recherche

ruhig bleiben, Nerven bewahren und das nächste mal einen ruhigeren Platz für suchen, an dem Du Deinen Mitmenschen weniger auf die Nerven fällst.

Was möchtest Du wissen?