Bei vorzeitiger Rente wieder in den alten Job

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wäre das nicht eine gute Frage an das Beratungstelefon, z. B. von drv-bund.de?

Tel. 0800 1000 48070

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Primus
08.01.2013, 16:52

D.H. Kurz, Knapp und Gut!!!

1
Kommentar von gammoncrack
08.01.2013, 17:25

Die Lösung liegt natürlich nahe.

Die Idee, die Frage hier zu stellen war eher, dass vielleicht auch mal jemand über eine Suchfunktion eine Antwort finden würde. So habe ich eigentlich den Sinn und Zweck dieses Forums eingeschätzt. Telefonnummern könnte ich hier zur Beantwortung von Fragen ununterbrochen einstellen (Bank, Versicherung, etc.).

Trotzdem Danke für den Tipp.

0

Hallo Gammoncrack,

ich habe mir alle Mühe gegeben, weingstens eine halbwegs vernünftige Antwort zu finden.

Ist mir aber leider auch nicht gelungen.

Selbst bei Nachfragen im Bekanntenkreis kam nichts produktives heraus.

Jeder ist der Ansicht, dass die Frage sehr spezifisch ist und von daher wohl wirklich nur vom Rentenversicherung Bund beantwortet werden kann.

Leider kenne ich niemanden, der seine Rente ruhen lassen möchte um wieder voll ins Berufsleben eizusteigen.;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gammoncrack
09.01.2013, 12:32

Danke, dass Du Dich bemüht hast. Es ist schon wirklich witzig, dass man im Internet zu solch einem Fall nichts findet. Ich habe ja auch schon stundenlang mit Schlagworten gegoogled, auch bevor ich die Frage gestellt hatte.

Obwohl es wirklich nur eine fiktive Frage ist, werde ich einmal die genannte Telefonnummer nutzen und das Ergebnis hier als eigene Antwort zur Frage posten.

0

Ich habe einfach nicht glauben können, dass man hierzu nichts im Internet finden, deswegen weitergesucht - und endlich etwas gefunden:

§ 306 SGB VI Grundsatz:

Wurde die Leistung einer Rente unterbrochen, so ist, wenn die Unterbrechung weniger als 24 Kalendermonate angedauert hat, die Summe der Entgeltpunkte für diese Rente nur neu zu bestimmen, wenn für die Zeit der Unterbrechung Entgeltpunkte für Beitragszeiten zu ermitteln sind.

Ich denke, wenn es diese Bestimmung gibt, kann also eine Rente unterbrochen werden. Die Rente würde sich also, da ja wieder Rentenversicherungsbeiträge gezahlt würden, bei neuerlichem Eintritt entsprechend erhöhen.

Näheres hierzu auch unter:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_306R4

Wenn jemand der Meinung ist, dass ich das Gesetz falsch verstehe, wäre ich für einen Hinweis sehr dankbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?