Bei Gehaltserhöhung übergangen, was tun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich glaube nciht, dass eine Gehaltserhöhung einklagbar ist. Insbesondere wenn der Betriebsrat nciht hilft.

Gibt es einen Tarifvertrag? ist die Einstufung richtig? Ist das Gehalt übertariflich?

Wie kann eine uneheliche Tochter gegenüber ihrem leiblichen Vater ihren Erbanspruch sicherstellen?

Meine Ehefrau ist 46 Jahre alt und hat ihren Vater noch nie gesehen. Ihr Vater hat damals irgendwann angefangen, Unterhalt zu zahlen, aber ansonsten bestand kein Interesse, seine Tochter kennenzulernen. Meine Frau kennt ihn also nur von den Erzählungen ihrer Mutter und von Fotos. Sie war damals quasi das Ergebnis einer kurzen Liaison ihrer Mutter.

Sie weiß, wie ihr Vater heißt und dass er in einem bestimmten Ort in Süddeutschland wohnt, der von uns ca. 700 km entfernt ist. Ansonsten ist nicht viel über ihn bekannt. Er müsste jetzt so Ende 60 sein.

Auch wenn in dem Fall jetzt offenbar keine emotionale Bindung vorhanden ist, ist ja vielleicht mal die erbrechtliche Situation zu betrachten. Wir haben keine Ahnung über die finanziellen Verhältnisse des Vaters.

Was sollte meine Frau tun, um ggf. ihre erbrechtlichen Ansprüche zu sichern, wenn der Vater eines Tages verstirbt ? Kann man da im Vorfeld schon irgendwas tun ? Wahrscheinlich würde meine Frau so ja gar nichts davon erfahren, wenn der Vater stirbt.

...zur Frage

alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Hallo zusammen, ich habe letztes jahr eine bu bei der Generali abgeschlossen, aber bei den gesundheitsfragen sagen wir mal gelogen. Dann hab ich vorsichtshalber bei meim Hausarzt eine akte angefordert wo alles drinsteht zwecks Krankheiten. Da ist mir fast schlecht geworden. Ein ortopäde hat festgestellt diese woche das ich eine leichte skoliose habe und alle Beschwerden daher zurückzuführen sind. In der akte steht auch verdacht auf muskelschwund, konnte aber vom Neurologen verworfen werden. Antidepressiva auch mal bekommen. War auch unötig. Naja jetzt hab ich die bu bei der Generali gekündigt. Hat auch akzeptiert bis mai diesen Jahres läuft sie noch dann hab ich nur noch eine Unfallversicherung bei der Allianz. Was soll ich jetzt tun? Soll ich ein paar jahre warten und hoffen das nichts passiert und dann neu anfragen?Als Beruf bin ich Lagerist . Danke im Vorfeld für euere antworten:)

...zur Frage

Kann das Arbeitsamt einer schwangeren Alg-I-Empfängerin eine Sperrung von 100 % geben?

Ich brauche eure Hilfe folgendes ist vorgefallen.

Bis vor kurzem war meine Freundin 23J. In der Ausbildung zur Altenpflegerin (3 lehrjahr). Dort wurde sie aber gemobbt weil sie noch jung War und die älteren sich nichts von ihr sagen lassen wollten. Daß ging soweit daß sie zum Neurologen musste wegen dauernder Kopfschmerzen und ständigem weinen. Sie versuchte durchzuhalten aber als garnichts mehr ging ging sie zur Psychiaterin und die schrieb sie erstmal krank. Länger als 6 Wochen. Sie gab auch ordnungsgemäß ihre krankmeldungen ab(Beim Arbeitgeber kamen sie wohl an aber nicht bei der Berufsschule ). Und dann 3 Monate Später kam erstmal von der Berufschule ein schreiben Sie wäre ausgeschult (keine Abmahnung nicht... direkt kam die Ausschulung ) dann keine Woche später kam die fristlose Kündigung vom AG . Er kündigte fristlos und darin stand hilfsweise auch bis Datum XY . Sie meldete sich auch direkt arbeitslos aber ihre Psychiaterin schrieb sie noch etwas krank als es endlich wieder ging und sie arbeitsfähig geschrieben wurde fuhr ich sie auch direkt wieder zum Jobcenter damit sie sich Arbeitssuchend melden konnte. Was sie auch tat . Dann kam der Bewilliungsbescheid wo drin stand daß von Datum x -y (8 Wochen ) 0€ gezahlt würden aber es käme ein gesondertes schreiben was auch 10 Tage später noch nicht da ist. Und nach den 8 Wochen bekäme sie Alg1. Zwischen zeitlich hat sich auch rausgestelt daß sie wieder schwanger ist sie hat schon eine 3 Jährige Tochter.

Nun meine frage : kann daß Arbeitsamt ihr eine 100% Sperre geben? (Weil sie weiß nicht wie sie die Miete aufbringen soll und essen. Mit dem Kindsvater ist sie nicht mehr zusammen und der neue freund wohnt zwar auch da aber er arbeitet und jeder zahlt die Hälfte der Miete . ) und er alleine kann die miete nicht zahlen da er sonst selbst nichts mehr hat.

Sie hat sich vorher nichts zu Schulden kommen lassen. Über antworten wäre ich echt froh weil sie sich tierisch Gedanken macht und daß ist ja auch nicht für daß Baby gesund

Danke schonmal für antworten im Vorraus .

...zur Frage

Wie lange darf ein Widerspruch bei Arbeitslosengeld 2 dauern. Was kann ich tun wenn er zu lange dauert

Ich bin vor 5 Monat in eine neue Wohnung gezogen und jetzt habe ich eine Nachzahlung von der alten Wohnung von 470 Euro bekommen die ARGE hat aber nur 240 Euro bezahlt, hab aber gelesen das sie normalerweise alles übernehmen muß. Jetzt hab ich den Rechtsanwalt von meinen Ex Vermieter am Hals weil ich es nicht bezahlen kann. Ich muß noch dazu sagen ich bin Alleinerziehend und hab drei Kinder.Das gleiche ist jetzt mit meiner neuen Wohnung da hab ich eine Kaltmiete von 400 Euro und nicht mal die wird mir ganz übernommen. Zu meinen Widerspruch haben sie gesagt der kann Wochen bis Monate dauern. Ich weiss bald nicht mehr was ich machen soll den das Geld reicht hinten und vorn nicht mehr.

...zur Frage

Hartz4 + Minijob + Kündigung - Was erwartet mich nun?

Hallo zusammen, ich würde gerne mal wissen, was mich erwartet, wenn ich normalerweise Hartz 4 bekomme, dann jedoch einen 450€-Job annehme und diesen kündige. Wie sehen da die Folgen bzgl. weiterer Hartz 4 Zahlungen aus? Ich habe was von einer drei-monatigen Sperre gehört, bzw. dass ich dem Amt dann etwas zurückzahlen muss. Das soll im Übrigen keine Frage sein, weil ich vorhabe es zu tun, ich möchte mich nur ganz gerne absichern. Wissen kann nicht schaden :).

LG

...zur Frage

Jobcenter verlangt dass ich bis zum Mutterschutz arbeite?

Hallo, ich bin momentan in der 20. Schwangerschaftswoche. Als ich meine Ausbildung im Juni erfolgreich beendet habe, habe ich erfahren dass ich schwanger bin. Mein Mann arbeitet, wir bekommen jedoch trotzdem aufstockend Geld vom Jobcenter. Meine Beraterin im Jobcenter verlangt dass ich mir eine Arbeit suche und bis Ende Januar 2019 (da beginnt der Mutterschutz) arbeite. Ich soll jetzt 4 Bewerbungen pro Monat schreiben. Ich bewerbe mich auch, allerdings werde ich immer dumm angeguckt und direkt abgelehnt wenn ich sage dass ich schwanger bin (meine Bewerbungen sind wirklich gut, das meinte auch meine Beraterin).Ich weiß, dass kein Arbeitgeber so blöd ist und mich für die paar Monate noch einstellt und selbst meine Bearterin meinte, dass mich wahrscheinlich sowieso niemand nehmen wird. Ich soll mich trotzdem weiter bemühen weil sie mich ja nicht einfach Zuhause faul rum sitzen lassen kann (ihre Worte). Was soll ich jetzt machen ? Je weiter fortgeschritten die Schwangerschaft ist, desto mehr Rückenschmerzen bekomme ich... Ich weiß auch nicht, wo ich mich noch bewerben kann, weil es bei uns nicht so viel Auswahl gibt. Weiter weg kann ich nicht fahren, da mein Mann das Auto für die Arbeit braucht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?