Bei Auszahlung eines Immobilienanteils immer mit Notar?

2 Antworten

Übertragungen von Grundstücken oder Miteigentumsanteilen.an Grundstücken bedürfen der notariellen.Beurkundung. Die von Dir angedachte privatschriftliche Vereinbarung ist formnichtig und damit unwirksam.

Geht zum Notar, den Ihr für die Austragung ohnehin braucht, der wird eine Zug-um-Zug-Regelung niederlegen, die aus den Bestandteilen:

- Vertragsschluss

- Auszahlung des Ablösebetrags

- Grundbuchänderung

besteht. Damit geht keiner von Euch ein Risiko ein und es geht alles seinen vorgeschriebenen Gang.

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten! Wir werden zum Notar gehen.

1

Immobilienbesitz im Grundbuch übertragen?

Hallo zusammen,

kann man einen gemeinsamen Immobilienbesitz an dem man als Ehepartner 50/50 hält, einfach so beim Notar auf einen der beiden zu 100% im Grundbuch übertragen oder muss dann ein Schenkungsvertrag vorliegen? Muss man da steuerlich was beachten?

Wonach berechnen sich die Notargebüren? Grundstücksverkauf oder auch Haus? Kann man Darlehen abziehen?

Viele Grüße

...zur Frage

Meinen Erbanteil am Haus möchte ich statt Auszahlung ins Grundbuch eintragen, geht das ?

Ich habe ein Drittel einer Immobilie geerbt. Statt einer Auszahlung des Anteils möchte ich zu einem Drittel im Grundbuch eingetragen werden, will aber das jegliche Verpflichtungen, die mit der Immobilie anfallen der Haupteigentümer trägt. Geht das?

...zur Frage

Ist hier eine Anschlußfinanzierung trotz Ende der Zinsbindung überhaupt möglich?

Hallo erstmal,

mir stellt sich seit vorgestern folgendes Problem, als mich meine derzeitige Bank nach weiterem Vorgehen fragte : Die aktuelle Baufinanzierung ( 320.000.,- Euro ) ist in 3 einzelne Kreditverträge mit unterschiedlichen Laufzeiten unterteilt ( 85.000,- , 100.000,- , 135.000,- Euro ). Alle 3 Verträge stehen als eine gesamte Grundschuldsumme erstrangig im Grundbuch. Nun könnte zum 31.12.2015 die Finanzierung über 135.000,- umfinanziert werden, da hier die Zinsbindung endet.

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit , durch irgend eine Bank die 135.000,- Euro umzuschulden ? Müßte ihr im Grunbuchrang dieser Betrag erstrangig durch die jetztige Bank eingeräumt werden, oder bleibt mir nur die Möglichkeit eines Forwarddarlehens ab Ende aller Zinsbindungsfristen, so daß mir nichts anderes übrig bliebe, als jetzt auf günstigere Konditionen zu verzchten ?

Danke schonmal.

LG, lazyjo...

...zur Frage

Wielange dauert es bis die Auszahlung der Versicherung nach Kündigungstermin erfolgt?

Guten morgen!

Wir haben letzten Monat eine fondsgebundende Rentenversicherung gekündigt. Die Versicherung hat daraufhin uns vorher etwa einer Woche bestätigt, dass der Vertrag zum 1. Mai endet.

Nun fragen wir uns: Wann in Etwa erfolgt die Auszahlung nach dem Kündigungstermin? Im Schreiben geht nur folgendes hervor: "Es kann nach der Auszahlung zwei bis drei Tage dauern, bis der Scheck eintrifft bzw. das Geld auf dem Konto ist."

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Verkauf des Miteigentums an belasteter Immobilie

Mein Freund und ich haben vor fünf Jahren ein Einfamilienhaus über einen vollfinazierten Kredit von 270 000 EURO gekauft. Wir stehen beide als Kreditnehmer im Kreditvertrag und im Grundbuch. Im Laufe der Jahre haben wir das Haus saniert, wobei er mehr Geld und ich den größten Anteil der Arbeitsleistung in die Sanierung gesteckt habe. Nun haben wir uns getrennt und ich soll ausziehen. In den letzten Jahren ist der Verkehrswert des Hauses auf 330 000 Euro gestiegen und die Restschuld bei der Bank beläuft sich auf 250 000 Euro. Wieviel Geld kann ich von ihm bei Verkauf des Miteigentumanteils verlangen, wenn er doch die Sanierung zum großen Teil bezahlt hat, der Kredit jedoch von uns beiden gleichermaßen bedient wird. Ist es üblich alle erbrachten Leistungen, sowohl finanziell als auch Arbeitsleistung anzurechnen oder gegenüber zustellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?