Behinderten-Pauschalbetrag rückwirkend geltend machen

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ruf dein Finanzamt an, da gibt es sicherlich ein Formular. Es kann aber auch sein dass die von Amts wegen mit dem neuen, rückwirkenden Bescheid des Versorgungsamtes zufrieden sind und dann auch rückwirkend noch die Steuerbescheide ändern.

Ich habe mit Telefongesprächen mit dem FA immer gute Erfahrungen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EnnoBecker
08.09.2012, 10:28

Nicht für alles gibt es Formulare. Manchen Brief muss man dem Bürger auch noch selbst zutrauen dürfen.

Ich habe mit Telefongesprächen mit dem FA immer gute Erfahrungen gemacht.

Dann ruf du doch dort an. Für den Fragesteller ist es das falsche Mittel, die Bearbeiter von der Arbeit abzuhalten.

0

Ja, das ist möglich.

Die Feststellung eines GdB ist ein rückwirkendes Ereignis im Sinne des § 175 (1) Nr. 2 AO. Außerdem ist der Sozialbescheid ein Grundlagenbescheid. Ablaufhemmung nach § 171 (10) AO.

Der GdB ist übrigens nicht 60%, sondern 60. Ohne Prozent.

Wie kann ich

Formloser Antrag auf Änderung an das Finanzamt. Beigefügt die Kopie des Bescheides vom Sozialamt und ein kleiner Hinweis auf die von mir genannte Norm.

Der Antrag muss innerhalb von zwei Jahren nach Bekanntgabe des Grundlagenbescheids (also des Bescheids vom Sozialamt) gestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gisbert2012
08.09.2012, 10:52

Danke Enno. Stimmt, der GdB ist 60 ohne Prozent. (alte Gewohnheit - man ist 60% schwerbehindert). Werde aber auch den Tip mit dem Anruf beherzigen, denn ich will ja sichergehen, dass die Zeit von 2008 bis 2011 rückwirkend komplett anerkannt wird. Werde dazu die o.g. §§ heranziehen. Danke nochmal.

0

Was möchtest Du wissen?