Befristeter Arbeitsvertrag - Nach Ablauf Sperrzeit vom Jobcenter?

4 Antworten

Bezogen auf Deine andere Frage, wenn Du Dich für 460,- Euro anstellen lässt (vorausgesetzt Du bist nicht über 55 Jahre alt), bist Du automatisch wieder in der GKV.

Wegen Sperren keine Gefahr, siehe @Primus.

Ein befristetes Arbeitsverhältnis endet mit Ablauf der Frist und gut ist.

Eine Sperrzeit kann nicht eintreten, da keine der unter § 144 Abs. 1 Nr. 1 - 7 aufgeführten Sachverhalte hier vorliegen.

Zum Nachlesen:§ 144 SGB III

Du denkst aber schon daran, dass Du bei einem Verdienst, der 450 € überschreitet, selbst für Deine Krankenversicherung zuständig bist? Die Grenze liegt genau bei 450€, die Dir dann auf das ALGII angerechnet werden.

Ein befristeter Vertrag, der nicht verlängert wird, endet automatisch mit dem Ende der Befristung. Eine Extra-Kündigung braucht man dafür nicht.

Bei einem befristeten Arbeitsvertrag, der nicht verlängert wird, muss man sich einige Wochen vor Ablauf des Vertrages bei der Agentur für Arbeit persönlich melden und denen mitteilen, dass man ab dann und dann wieder arbeitslos sein wird. Ansonsten droht ggf. eine Sperrzeit, wenn man nach Beendigung des Arbeitsvertrages wieder einen Antrag auf Alg 2 stellt. Hat man die Beendigung der Agentur für Arbeit rechtzeitig mitgeteilt, entstehen keine Schwierigkeiten.

Der Arbeitsvertrag war ja von vornherein befristet und hat nicht durch z.B. Fehlverhalten oder eigene Kündigung des Angestellten geendet.

Abmelden vom Jobcenter und wie wieder anmelden?

Eine Freundin von mir hatte sich vor 1 1/2 Jahren von ihren Hartz4-Leistungen abgemeldet, weil ihr Vater ihr ein monatliches Taschengeld zahlte. Allmählich aber sind die Ersparnisse des Vaters aufgebraucht und er ist im Pflegeheim. Er hat schon darauf hingewiesen, dass er nicht mehr lange für sie aufkommen kann. Wie meldet sie sich jetzt wieder beim Jobcenter an? Muss die mit Schwierigkeiten rechnen?

...zur Frage

Darf das Jobcenter Pflegegeld als einkommen anrechnen?

Mochte unterhaltzahlung für leben meines Manes stellen .Darf das Jobcenter Pflegegeld als einkommen anrechnen?

...zur Frage

Kündigungsfrist für Arbeitnehmer nach 25 Jahren Betriebszugehörigkeit ?

Am 1.1.1990 begann ich, ohne Vertrag, meine jetzige Tätigkeit. Krankheitsbeddingt wurden 2013, nach Abstimmung mit meinem AG, meine Kerntätigkeiten und Gehalt, diesmal schriftlich, neu fixiert, allerdings keine Aussage über Kündigungsfristen. Meines Wissens nach sind die ges. Fristen wie folgt geregelt: 4 Wochen, wenn ich kündige und 7 Monate (nach 20 Jahren Betriebszugehörigkeit), wenn mein AG kündigt. Kann ich in meiner Kündigung die Frist bis max. 7 Monate aussprechen oder nur 4 Wochen?

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag auf Stundenlohnbasis

Hallo,

wenn man einen MA einstellt für einen befristeten Zeitraum und diesen auf Stundenlohnbasis bezahlt, wie ist das dann im Krankheitsfall? Muss man den MA dann weiter zahlen oder bekommt er nur die gearbeiteten Stunden bezahlt? Gibt es entsprechende Gesetze oder kann man den Vertrag frei gestalten was die Bezahlung betrifft?

Danke.

...zur Frage

Fahrtkostenübernahme von Arge

Hallo,

Ich habe leider nich soviel ahnung wie manch andere hier und ich wollte mal fragen ob einer von euch wüsste wie das ist ich wohne derzeit in wuppertal(NRW) und würde gerne in ein anderes bundeland umziehen heilbronn(BADEN-WÜRTTEMBERG) ich hab von einer firma gesagt bekommen das ich meine bewerbungsunterlagen einschicken solle und das sich dann ein mitarbeiter meldet und wenn ich dann dort ein vorstellungsgespräch habe ob dann die ARGE die fahrtkosten übernimmt? Und wenn es dann zu einerm vertragsabschluss kommt auch die umzugskosten und kaution für die wohnung übernimmt? ..

Für antworten bedanke ich mich schonmal im vorraus ..

...zur Frage

Mein Sohn (22)erhält ab dem 24.10. 12,06 ALG 1 täglich, wie wird das bei mir mit Minijob und ALG2 angerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?