befristete volle EM-Rente und Kur vor Ablauf

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da die Krankenkasse die Reha nur übernimmt, wenn sie von der Deutschen Rentenversicherung abgelehnt wird, solltest du den Antrag bei der Rentenversicherung stellen, wenn eine Reha nötig ist.

Du würdest keine Rente beziehen, wenn deine Erwerbsminderung durch eine Reha zu beheben gewesen wäre. Deshalb wird der Antrag vermutlich von der Rentenversicherung abgelehnt werden und die Reha kann über die Krankenkasse laufen.

können diese mir dann die Em-Rente vor 2015 verkürzen oder abnehmen ?

wenn du eine befristete Rente beziehst, dann kann es passieren, dass sich in der REHA plötzlich eine signifikante Verbesserung einstellt...

Wie man weiß, müssen, die REHA-Kliniken viele, viele Patienten arbeitsfähig entlassen...

Versuche lieber eine stat. Behandlung über die Krankenkasse zu bekommen.

Es gibt für viele Erkrankungen Kliniken, die so etwas, wie eine Kurz-REHA anbieten..

Das hat für dich den Vorteil, dass kein neues Gutachten (ein REHa-Entlassungsbericht ist fast ein Gutachten) erstellt wird und die DRV dazu bringt,Dich wieder arbeitsfähig zu sehen...

Du könntest auch eine ambulante Maßnahme beantragen

Dabei suchst du Dir den Ort und die Pension aus und bekommst dann von der KK pro Tag einen bestimmten Betrag für die Unterkunft dazu, die Anwendungen werden verordnet und wie zuhause durchgeführt.

Dabei ginge dann dann auch kein Bericht an die DRV

Was möchtest Du wissen?