Befreiung bei neues Rundfunkgebühr auch rückwirkend möglich?

4 Antworten

Nein, das mit dem verbummeln ist Unsinn. Entweder ist zum Beispiel ein Harz4 Empfänger von den Gebühren befreit oder nicht. Bei den paar Kröten, die diese Menschen für sich und ihre Familie auf der Tasche haben, sollte ein simpler Befreiungsschein ausreichen. Alles Andere führt zu einem Automatismus um diesen Menschen dennoch das Geld aus der Tasche zu ziehen. Man versucht hier über die Gestaltung des Prozesses im Zweifel Geld zu machen.

Dazu sagt die neue GEZ mit dem schönen Namen "Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio": "Sie erhalten die Befreiung oder Ermäßigung ab dem auf dem Bewilligungsbescheid genannten Leistungsbeginn, wenn Sie den Antrag binnen zwei Monaten einreichen, nachdem der Bescheid ausgestellt wurde. Es ist nicht notwendig, den Antrag vorsorglich zu stellen. Für die Antragsstellung haben Sie zwei Monate ab Erstellungsdatum des Bewilligungsbescheides Zeit. Die Befreiung und/oder Ermäßigung beginnt dann mit dem auf dem Bescheid angegebenen Leistungsbeginn. Geht der Antrag erst nach Ablauf der zwei Monate ein, erfolgt die Befreiung oder Ermäßigung ab dem Folge- monat nach Eingang des Antrags."

GEZ Gebühren bei WG und GEZ-Befreiung

Hallo, eine etwas komplizierte Frage die ich nicht der GEZ selbst stellen möchte -da wird die Antwort wohl nicht in meinem Sinne sein.

Ich wohne mit zwei Behinderten in einer WG, beide haben Fernseher und Radio und sind gebührenbefreit. Ich habe keinen Fernseher (dafür internetfähigen PC und Radio) und bin nicht befreit. Da es ja jetzt einen Betrag pro Haushalt statt pro Person gibt würde an sich der Beitrag ja durch drei geteilt werden, jeder zahlt 1/3. Da meine Mitbewohner jedoch befreit sind zahlen sie natürlich nicht. Muss ich jetzt den ganzen Betrag alleine zahlen? Oder ist der Haushalt insgesamt befreit?

Hoffe auf ermutigende Antworten

Nicola

...zur Frage

Existenz der GEZ vergessen, rückwirkend die Geräte angeben?

Hallo! Irgendwie habe ich erwartet dass sich die GEZ bei mir meldet, hat sie bisher aber nicht getan. Nach ein bisschen googeln hat sich mir dann erschlossen, dass wohl erwartet wird, dass man sich selbständig meldet.

Nun gut. Ich bin Student, erhalte Bafög und bin somit auf eine Befreiung der GEZ Gebühr berechtigt. Das war ich nun auch schon die letzten paar Semester, aber wenn ich das richtig verstehe kann man nicht rückwirkend befreit werden. Da sich allerdings bisher keiner bei mir gemeldet hat, würde ich mich jetzt einfach von mir aus anmelden und mit dem neusten Bafög Bescheid eine Befreiung von den GEZ Gebühren beantragen. Soweit ich das verstanden habe, gibt man bei der Anmeldung seine Rundfunkgeräte ab dem Zeitpunkt an, ab welchem sie...Rundfunk empfangen.

Option 1: Ich bin ehrlich, muss dafür aber Geld nachzahlen, welches ich ursprünglich nicht hätte bezahlen müssen, weil ich nicht rückwirkend befreit werden kann. Fände ich ehrlich gesagt unfair. Und könnte ich mir auch wahrscheinlich nicht leisten.

Option 2: Ich gebe an, dass die Geräte erst jetzt "einsatzbereit" sind.

Droht mir irgendwas bei Option 2? Oder gibt es eine Möglichkeit ehrlich zu sein ohne was zu bezahlen?

...zur Frage

Minijobber-Rente aufstocken auch rückwirkend möglich?

Wenn der Minijobber die Beiträge zur Rentenkasse aufstocken will- kann er das rückwirkend fürs Jahr tun oder nur für die Zukunft ab Erklärung?

...zur Frage

Gibt es eine GEZ-Befreiung für Rentner? Unter welchen Voraussetzungen?

Meine Eltern haben immer mehr ein Problem, über die Runden zu kommen, nachdem sie jetzt beide in Rente sind, und nun will ich helfen, Kosten zu kürzen. Dabei denke ich auch an die GEZ. Können Rentner von den GEZ-Gebühren befreit werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?