Bedenken vor Depotwechsel / wohin am besten wechseln? Kosten?

1 Antwort

Ungesehen würde ich Dir raten, zu ING-Diba zu wechseln. Das Depot ist dort kostenfrei, ebenso das Tagesgeldkonto und auch das Girokonto. Online wie ebase ist das auch... also nicht schlimmer.

Die wesentliche Frage hier ist doch, ob das Depot zu verkaufen ist oder die Positionen zu halten und übertragen wären. Dazu solltest Du mal sagen, welche Fonds das sind und seit wann die Anteile bestehen. Altbestand wäre nämlich steuerfrei zu verkaufen, d.h. wenn keine Not besteht und diese Altbestands-Fonds gut laufen, kannst Du die ja durchaus behalten.

Aktiendepot von Bürgern, die in den USA leben.

Mein Bruder lebt seit vielen Jahren in den USA und ist dort steuerfplichtig. Im Janur diesen Jahres legte er mit dem Geld, dass er noch aus seiner Zeit in Deutschland hat bei seiner Volksbank ein Aktiendepot an.

Ende Mai teilte die Voba mit, dass man wegen der Verschärfung der Meldepflicht an die amerikanische Steuerberhörde FACTA das Depotgeschäft mit den US-Kunden nicht mehr fortführen wolle und bat um Auflösung des Depots noch vor dem 01. 07. 2014.

Es ist nun beabsichtigt, das Depot auf eine anderes Geldinstitut zu übertragen. Dazu muss mein Bruder aber selber anwesend sein, was frühestens im Herbst erfolgen kann.

Meine Frage nun: Was hat die Kündigung des Depots für Auswirkungen? Können die Aktien ohne Auftrag verkauft werden? Liegt da vielleicht ein Fehler des Bankberaters vor, der noch im Januar das Depot eröffnete und ist die Voba schadensersatzpflichtig?

Raika

...zur Frage

Sorgen Lebensmittelaktien für Stabilität im Depot?

Ich habe bereits mehrmal gelesen, dass Aktien von Lebensmittelproduzenten wie McDonalds, Coca Cola oder Nestle in Krisenzeiten eine gute Figur gemacht haben. Sollte man deshalb zur Stabilität solche Aktien im Depot haben?

...zur Frage

Nettobezüge bei Beamten und Angestellten in gleicher Position gleich?

Sind die Nettogehälter von Beamten und Angestellten in gleicher Position - nach Abzug von Sozialversicherung und Lohnsteuer- gleich?

...zur Frage

Wertpapier ohne Kundenauftrag außerbörslich Bestens verkauft.

Gestern schau ich in mein Depot. Für eine Position (endlos laufendes Indexzertifikat) kommt eine Meldung, daß aktuell kein Gewinn-/Verlust angezeigt werden kann. Heute ist die Position verkauft worden, ohne daß ich einen Auftrag gegeben habe!
Der Handelsplatz war außerbörslich, das Kurslimit Bestens. Der höchste Kurs war laut Chart maximal 143,- Euro/Stück. Der Ausführungskurs war 147,- Euro., Das Geld ist inzwischen auf meinem Anlagekonto eingebucht. Ich habe auch keinerlei schriftliche/mündliche Informationen von meinem Broker erhalten.

Wie kann das sein?
Hattet Ihr auch schon mal so einen Fall?
Theoretisch und praktisch kann ich doch über das Geld auf meinem Anlagekonto verfügen? (umbuchen, Wertpapier kaufen usw.)

...zur Frage

Depotübertrag & Steuern: ODER-Gemeinschaftsdepot zu Einzeldepot?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zu folgendem Szenario:

Ehepaar A und B (verheiratet, ohne Ehevertrag) führen ein ODER-Gemeinschaftsdepot bei der Bank X. Die Wertpapiere sollen komplett auf das Einzeldepot von A bei Bank Y übertragen werden.

Ist dieses Vorhaben steuerlich relevant, also fallen beispielsweise Schenkungssteuern oder andere Steuern an?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Für folgende Investmentvermögen waren Erträge nicht bekannt

Hallo, in der Steuerbescheinigung von Ebase für 2013 ist vermerkt: " ... Fondsbezeichnung • ISIN • Anzahl der Anteile Beispielsfonds 1 • LU……. Beispielsfonds 2 • CH……. Beispielsfonds 3 • US……. "

Nach dem, was ich bisher recherchiert habe müsste ich a) bis Ende Mai (Abgabe der Steuererklärung) die Erträge von jedem einzelnen, dieser ausl. thesaurierenden Fonds bei www.bundesanzeiger.de raus heraus suchen b) dann die Summe zu der Summe in Zeile 17 der Anlage KAP addieren ?

Ist das korrekt so? Für Antworten schon mal danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?