Bearbeitungsgebühren für Kredit zurückfordern

1 Antwort

Bausparkredite und hieraus in Rechnung gestellte Bearbeitugnsgebühren sind nicht von diesem Urteil betroffen.

Eigenkapital Bausparvertrag ?

Hallo erstmal,

wenn ich in einen BV über 140.000 ,- Euro abschließe, direkt 70.000 ,- Euro einzahle und anschließend den Vertrag der Bank im Rahmen einer Baufinanzierung abtrete, hat sie ein sofortiges Eigenkapital.

Mit welchem Eigeigenkapital würde die Bank nun für die von ihr zu finanzierende Baufi kalkulieren, da von ihr ja nun nur noch 160.000,- Euro zu finanzieren sind, aber nach Zuteilung auch ein BV zu bedienen wäre ?

Danke schonmal

LG, lazyjo ...

...zur Frage

ESt.-Erklärung: "Telekommunikationskosten" - Wie angeben?

Hallo zusammen,

ich finalisiere gerade meine Einkommensteuererklärung für das Jahr 2012 als Arbeitnehmer / Angestellter.

Im Steuerprogramm "Wiso" habe ich die Möglichkeit die sog. Telekommunikationskosten anzugeben. Darunter sind die Kosten für das Telefon, Telefax oder das Mobiltelefon sowie das Internet zu verstehen.

Da ich täglich nach der Arbeit von zu Hause aus arbeite möchte ich diese Kosten nicht unberücksichtigt lassen. Problem ist jedoch, die exakten Kosten für Telefon und Internet in das Programm anzugeben. In meiner monatlichen Rechung der Telekom ist nämlich eine detaillierte Aufteilung der einzelnen Positionen nicht vorhanden. So enthält die Position Internet eben auch das Fernsehen (Entertain).

Wie kann ich das genau aufteilen bzw. herausrechnen?

Besten Dank! AchillesMD

...zur Frage

Wieviel schneller wird Bauspardarlehen ausbezahlt, wenn ich fehlenden Betrag sofort zahle?

Uns fehlen noch 2000,- Euro bis die Mindestansparsumme zum Bausparen erreicht sind. Bisher bezahlten wir 400,- mtl. ein. Nun wäre es aber sehr brisant mit dem Bausparkredit- bringt es was, wenn ich die fehlenden 2000,- morgen sofort einzahle, bekomme ich das Geld dann wesentlich schneller ausbezahlt?

...zur Frage

Vorteile eines Bauspardarlehens gegenüber einem Bankdarlehen

Abgesehen davon, dass man schon bei Abschluss des Vertrages die Höhe der Zinsen kennt, was sind denn weitere Vorteile eines Bauspardarlehens gegenüber einem Bankdarlehen?

...zur Frage

Bearbeitungsgebühren für Kredit bei Smava?

Ich habe in einem Online-Rechner verschiedene Kredite miteinander verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass bei Smava als einzigem Anbieter eine Bearbeitungsgebühr von 2,5% anfällt. Ist das nicht eigentlich verboten, oder verwechsel ich da gerade etwas? Wieso gibt es bei Smava diese Bearbeitungsgebühren offensichtlich noch?

...zur Frage

Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren bei vorzeitiger Kredit-Tilgung

Hallo liebe Experten,

auch ich habe eine Frage bzgl. der Rückerstattung von der Bearbeitungsgebühr bei Krediten. Hierzu möchte ich meinen konkreten Fall zuerst erläutern:

Ich habe im Dezember 2009 einen Privatkredit in Höhe von 24.800,00 EUR bei meiner Hausbank aufgenommen. Auf dem Kreditvertrag sind dabei folgende Darlehensdaten aufgeführt:

Nettodarlehnsbetrag: 24.800,00 EUR, Laufzeit: 77 Monate, Zinsen: 10.115,26 EUR, Bearbeitungskosten: 744,00 EUR, Gesamtbetrag: 35.659,26 EUR.

ausgezahlt bekommen habe ich dann die 24.800,00 EUR.

Diesen Privatkredit habe ich dann Ende Mai 2010 (durch einen neuen Kredit) ebenfalls bei meiner Hausbank -durch eine Betragserhöhung- ablösen lassen. Der "neue" Kreditvertrag wurde dann wie folgt ausgewiesen:

Nettodarlehnsbetrag: 32.400,00 EUR, Laufzeit: 84 Monate, Zinsen: 14.963,72 EUR, Bearbeitungskosten: 972,00 EUR, Gesamtbetrag: 48.335,72 EUR.

ausgezahlt bekommen habe ich dann die 32.400,00 EUR, wobei 24.702,84 EUR in die Ablösung des vorangegangenen Kredites geflossen sind.

Seit Anfang diesen Jahres habe ich auch diesen Kredit ablösen lassen, zuzüglich einer Darlehenserhöhung; ebenfalls von meiner Hausbank. Für den neuen (aktuellen) Kredit wurden dann allerdings keine Bearbeitungsgebühren mehr berechnet.

Nun zu meiner Frage:

kann ich die Gesamt-Bearbeitungsgebühren von 1.716,00 EUR von meiner Hausbank gänzlich einfordern? Unschlüssig bin ich deswegen, weil zum einen die Kredite (jeweils durch eine Neufinanzierung) vorzeitig abgelöst wurden und zum anderen die Bearbeitungsgebühren nicht von dem Nettodarlehensbetrag abgezogen, sondern auf den Bruttobetrag (Nettodarlehensbetrag + Zinsen + Bearbeitungsgebühren) angesetzt wurden.

Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich sehr freuen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?