Bearbeitungsdauer steuererklärung

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann das zwar nicht für Hessen bestätigen, aber hier in NRW gab es so etwas vor Jahren auch mal. Da kamen EK-Steuerbescheide erst kurz vor Weihnachten obwohl die Steuererklärung schon im Mai abgegeben worden war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig.

Außerdem kommt noch ein Fakt hinzu:

Nämlich weil es länger dauert, haben inzwischen schon rund 12 Millionen Steuerpflichtige angerufen und sich nach dem Stand der Bearbeitung erkundigt. Jedes Gespräch dauerte dabei im Schnitt vier Minuten. 48 Millionen Minuten sind also durch solche Telefonate verlorengegangen, das sind 800.000 Stunden.

Rechnet man nun für jede Steuererklärung großzügig im Schnitt vier Stunden, so hinkt die Finanzverwaltung im Moment telefonbedingt um 200.000 Steuerfälle hinterher.

Da war deiner vielleicht mit dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tritur
12.09.2012, 22:40

Klasse Antwort! Nur eine Frage: Wer zählt die Anrufe und misst die Zeiten? ;-)

0

Was möchtest Du wissen?