Beantragt der entsprechende Anwalt eine Prozesskostenhilfe oder muss ich dies selbst tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also tipp aus eigener erfahrung: wenn sie die prozesskostenhilfe bekommen und sie irgendwann wieder in arbeit sind, müssen die entstandenen kosten selber bezahlt werden. die dauer ist bis zu (glaube ich) vier jahre nach prozess.

Die Anwälte haben die passenden Formulare und helfen oftmals. An seinem Verhalten kann man meist schon sehen, wie er dazu steht.

Nein, das musst du selbst tun.
Einen sog. Beratungsschein bekommst du beim zuständigen Amtsgericht.
Zu deiner zweiten Frage kann ich dir nicht allzu viel sagen, da ich nicht weiß welchen Unterhalt du meinst. Kindes- o. Ehegattenunterhalt? Für beide Unterhaltszahlungen gibt es bestimmte Tabellen, die Berechnungsgrundlage bietet. Ich denke innerhalb von vier Wochen muss das ausgerechnet sein.
Hoffe ich konnte helfen.
Gruß, M.

Was möchtest Du wissen?