Beamte werden nicht entlassen- aber einfach versetzt- wie kann man sich dagegen wehren?

1 Antwort

Beamte sind nach dem Beamtengesetz verpflichtet den Anwesungen des Dienstherren zu folgen.

Dafür, dass sie nicht (oder praktisch nicht) entlassen werden können, haben sie den Nachteil eventuell versetzt werden zu können.

Wenn man dann noch berücksichtigt, dass sie den Umzug mit nebenkosten bezahlt bekommen, für Übergangszeiten Sonderregelungen in Anspruch nehmen düren (siehe die Bundesbeamten im Zuge des Regierungsumzuges), verstehe ich die Beschwerden nicht.

Die Bedingungen sind doch bekannt, wenn man Beamter auf Lebenszeit wird. Ich kenne keine Vorschrift, die einem Bediensteten im öfentlichen Dienst, diese Unterschrift aufzwingt.

Wieviele normale Arbeitenehmer müssen quer durch die Republik ziehen, nur um überhaupt einen Arbeitsplatz zu haben.

Kann man Besuche bei der Familie in Deutschland von der Steuer absetzen?

Mein Mann wurde von seiner Firma nach Spanien versetzt. In 1 Monat muss er drüben anfangen. Die Firma will keine Unterstützung für Heimflüge zahlen. Ein Arbeitskollege meines Mannes meinte, dass man das in diesem Fall in der Steuererklärung geltend machen kann? Mein Mann zahlt die Steuern weiter in Deutschland

...zur Frage

Kann sich Bekannte gegen Versetzung in andere Filiale gerichtlich zur Wehr setzen?

Eine Beklannte wurde einfach ohne Angabe von Gründen in eine andere Filiale versetzt. Sie widersprach der Versetzung sofort, aber ohne Erfolg. Sie soll zwar dort ebenfalls die Filiale leiten. Diese ist aber ziemlich abgelegen und von ihrer Familien weit entfernt gelegen. Die jetzt Filialleiterin werden soll, gefällt dem Chef wohl nur einfach besser. Und er meinte, dass meine Bekannte doch froh sein soll, dass sie bleiben könne und man sie in der neuen Filiale brauche. Der Lohn ist zwar gleich geblieben, aber die Versetzung auch mit finanziellen Nachteilen verbunden, z. B. ein Mehr an Fahrtkosten. Kann meine Bekannte gegen die Versetzung gerichtlich vorgehen?

...zur Frage

Wie weit darf der Arbeitgeber den Mitarbeiter versetzen, wenn im Vertrag hierzu nichts vereinbart ?

Wie weit darf ein Mitarbeiter versetzt werden, wenn im Arbeitsvertrag hierzu nichts steht u. der Arbeitgeber Jahre nach Vertragsabschluß mehrere Filialen deutschlandweit gegründet hat?

...zur Frage

Was tun wenn der Arbeitgeber einen auf eine bessere Stelle hochloben möchte?

Mein Arbeitgeber hat mir eine neue Stelle mit mehr Führungsaufgaben und höherer Bezahlung angeboten. Ich möchte diese Stelle aber gar nicht annehemen, da ich das Gefühl habe, dass mich mein Arbeitgeber wegloben möchte. Gleichzeitig hat er nämlich bereits meine jetzige Stelle wieder neu besetzt. Wie kann ich mich gegen das Verhalten meines Arbeitgebers wehren, wenn ich weiterhin in der Firma in meiner jetztigen Position arbeiten möchte?

...zur Frage

Versetzung während der Altersteilz

Ist ein Arbeitgeber berechtigt, während der aktiven Zeit der ATZ , einen AN zu versetzen? D.h. Versetzung in einen Bereich ca. 300 km vom Wohnort entfern.

Vielen Dank im voraus Paolo_Francesca

...zur Frage

Riester rentabel? Kündigen???

Hallo,

ich durchforste gerade meine Versicherungsverträge, da ich keine Lust mehr habe Versicherungskonzerne übermäßig zu alimentieren.

Meine Frau und ich haben beide vor ca. 4 Jahren je eine Riester-Versicherung bei der Generali abgeschlossen. Ich bin Beamter, meine Frau angestellt in Erziehungszeit. Wir haben ein Kind, wobei das Kind auf den Riestervertrag meiner Frau läuft.

Nun meine Frage: Wie kann ich rausfinden, ob die Verträge rentabel sind? Reicht ein Vergleich des bis jetzt eingezahlten Guthabens mit dem vorhandenen Guthaben?

Danke schon mal für Eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?