Bausparvertrag über 30.000 Euro - ich brauche aber nur 20.000 - kann Rest liegen bleiben?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es gibt zwei möglichkeiten:

  1. Du kannst normalerweise die BS-Summe reduzieren auch nachträglich, um dadurch eine frühere Zuteilung zu erhalten. Es gibt aber weder Anteilige Abschlussgebühren zurück noch wird der Anspruch auf den "Rest" irgendwo aufrecht werhalten.

  2. Wenn vertraglich vereinbart, kann man Bausparverträge splitten. Schau in den Vertrag und/oder frage die BS-Kasse. Vielleich ist bei Deinem Vertrag ja sowas möglich und die Mindest-BS-Summe 10.000€, dann könnte 20.000 + 10.000 gesplittet werden.

Rückerstattung von Schenkungssteuern, möglich?.?

Hallo liebe Foraner und Fachleute,

ich habe da wieder eine Frage mit der Bitte um sachdienliche Antworten:

Ausgangssituation:

Vor 5 Jahren wurde ein Grundstück auf Leibrentenbasis gekauft. Da der sg. Barwert der Leibrente unter dem Verkehrswert des Grundstücks lag, wurde eine Schenkungssteuer fällig. Nun besteht die Möglichkeit das Grundstück zum damaligen Vekehrswert abzukaufen und damit die Leibrentenzahlungen abzulösen. Die fikiven Zahlen sollen das Problem/Situation verdeutlichen:

Verkehrswert des Grundstücks vor 5 Jahren: 100.000 Euro, Barwert der Leibrente:** 50.000** Euro, Schenkungsfreibetrag: 20.000 Euro, gezahlte Schenkungssteuer: 10.000 Euro, bsiher bezahlte Leibrente: 10.000 Euro.

Die Auflösung des Leibrentenvertrages soll mit beiderseitigen Einverständnis erfolgen, also keine Zwangsrückabwicklung/Herausgabe.

Nun habe ich folgende Fragen:

1.) Was passiert mit den bezahlten Schenkungssteuern, wenn nun der "Restwert", also 100.000 Euro - 10.000 Eur = 90.000 Euro, auf einmal bezahlt werden und damit der damalige Verkehrswert des Grundstücks bezahlt wird ?.

2.) Werden die kompletten oder nur anteiligen Schenkungssteuern erstattet ?.

3.) Gibt es sowas wie eine Verjährung der Rückerstattung der Schenkungssteuer ?.

4.) Wird für die Bewertung des Grundstückes der damalige Bodenrichtwert herangezogen oder der, der zum Zeitpunkt der Auflösung der Leibrente, also der aktuelle ?.

Vielen Dank im voraus für sachliche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?