Bausparvertrag nur sinnvoll, wenn man auch irgendwann Kredit braucht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie du die Frage stellst: Nein

Denn Irgendwann ist eigentlich niemals. Also etwas konkreter sollte die Bauabsicht schon sein. Das ist so die typische Situation: der deutsche Michel bekommt von den weisen und alles wissenden Vorfahren einen Bausparvertrag empfohlen, denn schaffe, spare, Häusle baue ist nicht des Schwaben, sondern die Ambition aller Germanen.

Solche Denkweisen sind ziemlich antiquiert, oder anders ausgedrückt: mega uncool. Denn es kommt im Leben immer anders als man denkt - und zum Sparen gibt es Sparanlagen mit besserer Rendite.

Naja. Bei der aktuellen Zinslage ist ein Bausparvertrag als reiner Sparvertrag meistens nicht spannend. Die Zinsen sind schlecht und Gebühren fallen auch noch an. Wenn du aber z.B. auch noch VL und Arbeitnehmersparzulage bekommst, kann sich ein kleiner Bausparerer schon noch lohnen.

wenn du keinen Kredit benötigst, dann wäre der Bausparvertrag entweder eine weiterlaufende Anlage mit sehr geringen Zinsen oder würde zum Bau getilgt. Das sehe ich nicht als Sinn so einer Anlage. Sinnvoll dann, wenn auch Kredit benötigt bzw. genommen.

Jetzt Bausparvertrag abschließen. Wie sinnvoll für mich?

Hallo

bin 34 Jahre alt, Angestellter, gutes Gehalt. Wohne zurzeit noch zur Miete mit Frau und drei Kindern. Zurzeit noch sehr geringes Eigenkapital (<10.000 EUR), aber das ändert sich zurzeit. Können im Jahr etwa 12.000 - 15.000 EUR zur Seite legen. Wir möchten so in 2-3 Jahren ein Haus oder eine größere ETW kaufen. Kaufpreis des Hauses mit Grundstück wird so um die 270.000 - 300.000 EUR liegen.

Macht es Sinn jetzt einen Bausparvertrag abzuschließen, um die niedrigen Zinsen zu sichern? Die Laufzeit wäre in meinem Fall sehr kurz. Habe mal gehört, dass Bausparverträge Laufzeiten von 7 Jahren haben oder haben sollten. Wenn Bausparvertrag, wie hoch sollte die Bausparsumme bzw die Sparrate sein?

...zur Frage

Riester-Bausparvertrag als Student - ist das sinnvoll?

Ich bin Student und habe einen uralten Bausparvertrag und bekam jetzt einen Anruf von einem Berater der Bausparkasse, der mir empfohlen hat, meinen alten Bausparvertrag in einen Riester-Bausparvertrag zu ändern. Ist das sinnvoll? Er hat mir den Kontoführungsgebühren argumentiert, die bei meinem alten Vertrag anfallen und bei dem neuen eben nicht.

...zur Frage

Braucht man eine Kreditausfallversicherung, wenn man bei smava einen Kredit vergibt?

Ist es nur sinnvoll, wenn man bei der Kreditvergabe hohe Risiken eingeht oder ist eine Kreditausfallversicherung generell ratsam?

...zur Frage

Günstiger ein Haus zu kaufen oder ein Haus zu bauen?

Was ist günstiger? Ein eigenes Haus zu kaufen oder selbst eines bauen zu lassen? Wenn ich vor der Wahl stehen würde, ob ich mir ein schon fertiges Haus kaufen sollte oder eines bauen lassen sollte (angenommen es handelt sich exakt um das gleiche Objekt), was wäre dann günstiger?

...zur Frage

Bausparvertrag als Schulden im Erbe?

Kann mir jemand helfen, meine Freundin hat mit anderen ein Bausparvertrag geerbt bzw. die Schulden von einem...

Nun ist es doch so das man bei solchen monatlich was bezahlt um dann irgendwann eine größere Summe als Kredit zu kriegen aber wieso zahlt man die Raten bei Erbe weiter man wird doch eh keinen Kredit bekommen ?

Oder muss man jetzt erst mal alles einzahlen an raten bis zb die vereinbarte bezahlt ist und kriegt dann seine ganzen raten zurück oder wie macht doch alles keinen Sinn oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?