Bausparvertrag nur sinnvoll, wenn man auch irgendwann Kredit braucht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie du die Frage stellst: Nein

Denn Irgendwann ist eigentlich niemals. Also etwas konkreter sollte die Bauabsicht schon sein. Das ist so die typische Situation: der deutsche Michel bekommt von den weisen und alles wissenden Vorfahren einen Bausparvertrag empfohlen, denn schaffe, spare, Häusle baue ist nicht des Schwaben, sondern die Ambition aller Germanen.

Solche Denkweisen sind ziemlich antiquiert, oder anders ausgedrückt: mega uncool. Denn es kommt im Leben immer anders als man denkt - und zum Sparen gibt es Sparanlagen mit besserer Rendite.

Naja. Bei der aktuellen Zinslage ist ein Bausparvertrag als reiner Sparvertrag meistens nicht spannend. Die Zinsen sind schlecht und Gebühren fallen auch noch an. Wenn du aber z.B. auch noch VL und Arbeitnehmersparzulage bekommst, kann sich ein kleiner Bausparerer schon noch lohnen.

wenn du keinen Kredit benötigst, dann wäre der Bausparvertrag entweder eine weiterlaufende Anlage mit sehr geringen Zinsen oder würde zum Bau getilgt. Das sehe ich nicht als Sinn so einer Anlage. Sinnvoll dann, wenn auch Kredit benötigt bzw. genommen.

Ja, so ist es. Aber bei den heutigen Zinsen ist er auch nicht mehr nötig.

Was möchtest Du wissen?