Bausparvertrag liegen lassen und neuen abschließen?

3 Antworten

In den alten weiter einzahlen, nur wenn Du auch die Summe erhöhst. sonst verminderst Du ja den Vorteil des günstigen Kredits.

Ein neuer Vertrag bringt eventuell mehr flexibilität.

Eine andere Sparform bringt aber noch mehr flexibilität. Ich würde anstatt eines Bausparvertrages einen Bankvertrag, oder einen aktienfonds besparen.

Wenn Du erhöhst, mußt Du für den erhöhten Teil auch Abschlußgebühr zahlen - kommt darin auf dasselbe hinaus wie einen neuen abzuschließen. Bei einem neuen mußt Du natürlich bedenken, dass der dann nicht so schnell zuteilungsreif wird. Ich würde, wenn Du Dein Finanzierungsmodell füs Haus auf Bausparen aufbaust, erhöhen. Wenn nicht, ruhen lassen, und die monatliche Sparrate in ein Bankkonteo (Tagesgeld z.B., dann immer bei gewisser Summe umschichten in höher verzinsliches Festgeld)zahlen. Fonds wären mir noch zu risikoreich, außerdem hast Du da meist auch saftige Gebühren

Du kannst den Bausparvertrag auch teilen und den einen Teil mit vielen Bewertungspunkten ausstatten und den anderen Teil mit weniger. Den niedrigeen Punktestand nimmst du für den Vertrag der nicht liegen bleibt und den anderen für den der weiter angespart wird. Mit dem Teilen erhöhst du insgesamt die Summe. Du hast dadurch 2 Bausparverträge, die man sich so mit der Sparsumme und den Punkten hinrechnen kann, das beide etwa gleichzeitig zuteilungsreif sind und du flexibler beim Einsatz dieser Verträge bist. Abschlußgebühren fallen auf jeden Fall an, da beißt keine Maus einen Faden ab, da kommst du nicht drum herum

Lohnt sich mein Bausparvertag?

Ich habe Ende letzten Jahres (23.12.2009) ein Bausparvertrag (Tarif Classic S/06) bei der LBS abgeschlossen mit einer Bausparsumme von 31.000 €. Sparzins beträgt 1,50 %, Agio/Darlehensgebühr beträgt 2,00 %, Darlehenszinssatz beträgt 3,80 % Ich investiere monatlich seit dem 01.01.09 25 € in den Bausparvertrag, zusätzlich erhalte ich eine Wohnungsbauprämie von 43 €. Also fließen monatlich 68 € in den Vertrag. Ich musste am Anfang eine Gebühr für den Bausparvertrag-Abschluss von 310,00 € bezahlen. 50,00 € habe ich damals schon selber eingezahlt Also sollte mein Vertrag jetzt bei plus 216 € stehen.

Ich bin mir eigentlich ganz sicher, dass ich später ein Haus bauen werde. (War schon immer ein Traum von mir) Aber man liest öfters, dass sich ein Bausparvertrag nicht immer lohnt. Wollte jetzt in der nächste Woche meinen Beträg von 25 € auf 30 € erhöhen und mich nochmal genau erkundigen lassen.

Jetzt wollt ich wissen, ob sich der Verträg überhaupt für mich lohnt oder sollte ich ihn lieber kündigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?