Bausparsofortdarlehen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dazu mußt Du die einzelnen Kreditverträge auf deren Rangigkeit im Grundbuch und ihre vorzeitige Kündigungsmöglichkeit überprüfen. Dieses KfW-Darlehn kann nicht vorzeitig zurückgezahlt werden, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt.

Nur aufgrund einer konkreten Vertragsprüfung kann die Möglichkeit einer Optimierung geprüft werden. Zusätzlich bedarf es der Offenlegung weiterer finanzieller Verhältnisse. Damit ist aber nicht sichergestellt, dass die Finanzierungskosten tatsächlich optimiert werden können. Die Überprüfung sollte durch einen banken-/versicherungsunabhängigen Berater erfolgen.

Deine nur punktuell aussagefähige Fragestellung läßt m. E. keine andere Antwort zu.

Nur wenn Du das Bausparsofortdalehen ohne Vorfälligkeitsentschädigung Kündigen und Ablösen darft, wäre eine klassisches Hypothekendarlehen jetzt günstig für Dich (mit nur rund 3% Zinsen statt 4,25%). Vorallem fällt die Restchuld bei einem klassisches Hypothekendarlehen jeden Monat wegen der Tilgung, was deutliche Kostenvorteile gegebüber einem Bausparsofortdalehen bietet, welches ja erst nach/ab der Zuteilung getilgt wird.

eine Ausstiegsmöglichkeit aus dem Bausparsofortdalehen könnte es zum Zeitpunkt der Zuteilung geben. Hier dann das Bauspardarlehen NICHT in Anspruch nehem sondern nur das angesparte Kapital aus dem BSV entnehmen, zur die Tilgung einsetzten, und die Restschuld über ein klassisches Hypothekendarlehen weiter finanzieren.

Bitte prüfe diese beiden Möglichkeiten, ggf. sind durch hohe Sonder(Ein)zahlungen in den BSV eine frühe Zuteilung möglich und damit eine frühe Anschlussfinanzierung

Was möchtest Du wissen?