Bausparertrag überbezahlen um hohe Sondertilgung Darlehen zu tätigen?

2 Antworten

Zahle mit der Schenkung und dem zuteilungsreifen Bausparvertrag Sondertilgungen, die senken sofort die Zinsbelastung.

Dann wandele den Rest des Darlehns in einen Tilgungskredit um, weil zur Zeit die Zinsen noch niedrig sind.

den zweiten Bausparvertrag würde ich vermutlich kündigen.

Wenn Dein Sachverhalt mit Summe ausgestattet wäre, könnte man Dir vermutlich vorrechnen, das dies die günstigste Lösung (bei den derzeitigen Verhältnissen) ist.

Überlesen, daß Sondertilgungen nur aus zuteilungsfähigen BSV zulässig sind?

1

War wohl nicht klar ausgedrückt, Sondertilgungen ausschließlich durch zuteilungsreife BSV. Sonst hätte ich das Problem ja nicht! BSV 02 ist zudem Gegenstand des Darlehensvertrages. Glaube den kann ich nicht auflösen.

0
@MartaRuede

War mal wieder eine Provisionsmaschine für den Bausparkassenvertreter.

Blöde situation. muss das wohl so gehen, das über die Einzahlung in den BSV gearbeitet wird.

Ich würde sogar mal einen Anwalt fragen, ob diese ausschließlichkeitskoppelung zulässig ist.

1

Die Überzahlung ist möglich, wird aber zur Kündigung führen.

Es wird aber der Zweck wohl erreicht werden, das guthaben von Vertrag 1 kann in die Tilgung.

Es kommt aber ein neues Problem dazu, was wird mit vertrag 2? Der ist ja dann zu groß, muss aber ohne Änderung eingezahlt werden, um den Plan zu erreichen.

Danke, werde ich wohl so machen. So hoch sind die Sparraten in den BSV nicht, ich kann ja die Bausparsumme herabsetzen wenn der Darlehensvertrag abgelaufen ist...

0

Bauspardarlehen; Sonderzahlung wo besser?

Baudarlehen;250.000 Vollfinanzierung;4,44% auf 15Jahre;1% Tilgung. Nun meine Frage:

Man besitzt bei der Bank 2 Verträge: 1. Vertrag:Baudarlehen 250.000 2. Vertrag: Bausparvertrag 4,44% und 1% Ansparen des Bausparvertrages Sonderzahlungen auf das Konto des Baudarlehen (1.Vertrag), damit sich die Zinsen jedes jahr verringern.

Beispiel: Man zahlt jährlich Zinsen für 250.000. Durch eine Einzahlung von 5.000 auf das Konto des Baudarlehen müsste sich doch dann die Zinsen zum nächsten Zeitpunkt von 245.000 beziehen, oder? Das würde bedeuten, dass ich dann weniger Zinsen zahlen muss und mehr Einzahlungen in den Bausparvertrag tätigen kann.

Nun meine Frage, ist diese Vorgehensweise überhaupt machbar bzw. wirtschaftlicher?

...zur Frage

Bausparvertrag mit Vermögenswirksamen Leistungen und Wohnungsbauprämie zweckgebunden?

Ich habe eine grundsätzliche Frage zu Bausparverträgen: wenn ich einen Bausparvertrag abschließe und vermögenswirksame Leistungen bekomme und dazu noch eine Wohnungsbauprämie bekommen kann, ist das Geld in diesem Vertrag dann Zweckgebunden? Also muss ich damit dann eine Immobilie kaufen/ bauen oder könnte ich das Geld am Ende der Laufzeit auch wieder neu anlegen? Vielen Dank!

...zur Frage

Autokredit - bekommt man bei Sonderzahlung Zinsen zurück?

Hallo zusammen!

Vor kurzem erbte ich eine Summe in Höhe eines kleineren Neuwagens.

Ich habe seit einem Jahr einen Finanzierungskredit für mein Auto laufen, der jetzt noch 3 Jahre laufen würde und dann hätte ich noch eine Abschlussrate von rund 6500 € zu zahlen.

Jetzt möchte ich natürlich mein Auto abbezahlen, damit ich den Kredit los bin, sprich eine höhere Sonderzahlung leisten.

Bekomme ich dann auch Zinsen zurück für die 3 Jahre, in denen ich den Kredit nicht weiter abbezahlen muss? Ich kenne mich da wirklich gar nicht aus. Aber ich finde das irgendwie logisch....

Außerdem wüsste ich gerne, was ich mit dem Restgeld machen könnte, bzw. wie man das sinnvoll anlegen kann. Ich hätte ca. 6000 € übrig. Soll ich das einfach auf mein Tageskonto einzahlen,. oder was mache ich am Besten damit?

Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Ich habe einen Bausparvertrag, der seit 2 Jahren zuteilungsreif ist und seitdem nicht mehr bespart wurde. Darf die Bausparkasse den Vertrag kündigen?

Ich habe einen Bausparvertrag, der mit 4,25 % verzinst wird. Vor 2 Jahren wurde er zuteilungsreif und seitdem wurde nichts mehr angespart. Die Ansparsumme beträgt ca. 1/3 der Bausparsumme. Die Bausparkasse möchte den Vertrag jetzt kündigen. Darf sie das?

...zur Frage

wieviel Sondertilgung ist erlaubt bei Baufinanzierung wenn nichts vereinbart im Kreditvertrag?

bin unverhofft zu Geld gekommen, daß ich nun gern zur Tilgung unserer Schulden verwenden will. Wir haben ein Darlehen mit 5 Jahren Laufzeit, und zu den Sondertilgungen steht nichts im Vertrag. Wieviel ist denn üblich, 5- 10 % vom Kreditbetrag sind doch vermutlich auch ohne Vereinbarung möglcih, oder?

...zur Frage

Vermögenswirksame Leistungen in Bausparvertrag, brauche ich nach 6 Jahren einen neuen Vertrag?

Ich werde im August 2017 genau 6 Jahre lang vermögenswirksame Leistungen in einen Bausparvertrag (10.000 Euro Bausparsumme) eingezahlt haben. Brauche ich anschliessend für die vermögenswirksamen Leistungen einen neuen Vertrag (dachte an Banksparplan), oder laufen die vermögenswirksamen Einzahlungen einfach weiter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?