Bausparer mit 4% Guthabenverzinsung - Abschluß noch möglich?

2 Antworten

Es ist wieder Jahresende und die Bausparerfänger sind unterwegs.

Lies doch konkret mal die Vertragsbedingungen und Du wirst feststellen, daß es mitnichten 4% Guthabenzins sind. Die 1,25% Sollzinsen mögen so interessant sein - abe nur, wenn Du auch ein entsprechendes Darlehen benötigst.

In der Ansparphase wird Dir nichts geschenkt. Keine Sorge.

BHW Dispo maXX sagt klar "bis zu 4% Guthabenverzinsung" und noch konkreter:

"Abhängig von der Umlaufrendite am 15.12. des vorausgegangenen Kalenderjahres wird die Gesamtverzinsung jährlich neu festgesetzt und endet nach 8 Jahren. Sie kann 1,0 % bis 4,0 % betragen. Bei Berechnungen wird ohne Gewährung eines Rechtsanspruchs von einer Gesamtverzinsung von 2,0 % ausgegangen. Die Umlaufrendite ist eine durchschnittliche Rendite festverzinslicher Wertpapiere, die regelmäßig von der Bundesbank ermittelt wird."

Selektives Lesen kann enttäuschen oder teuer werden. Das Angebot kann bei 4% liegen, muss aber nicht. Sicher ist nur 1% und die BHW geht von 2% im Schnitt aus.

Die 4% gibt es nur, wenn gewisse Eckdaten erreicht werden. Und auf die hat keiner Einfluss.

Wenn dir also mind. 1% Verzinsung reichen und du von einer Option profitieren willst, dann mag es für dich ein lukratives Angebot sein, sonst nicht.

https://www.bhw.de/content/fuer_flexible_ziele.html -> Attraktive Rendite mit Wachstumschancen

Bausparvertrag für WEG ?

Kann eine WEG (in diesem Fall mit 12 WE) einen Teil der I-Rücklage monatlich in einen Bausparvertrag einzahlen, um spätere größere Reparaturen damit und ggf. auch mit dem zinsgünstigen Darlehen zu "stemmen" ??? Finde dazu nirgends etwas ...

...zur Frage

Fragen zu Wohn-Riester: Welche Bank/Bausparkasse? Wann abschließen? Bausparvertrag umwandeln?

Hallo,

also ich hatte eigentlich vor dieses Jahr eine Wohnung zu finanzieren, jedoch ging mir dann mein Auto flöten und ich habe ein Neues gekauft. Daher entschied ich mich den Kauf doch auf nächstes Jahr zu verschieben.

Nun meinte ein Bekannter, dass Wohn-Riester Förderung eine lukrative Finanzierung für mich sei. Ich habe daher mal bei Postbank mal das Angebot betrachtet. Natürlich wird es da groß promotet wie bei allen Banken.

Wird mein Eigenbeitrag wirklich komplett für die Tilgung verwendet? (also zb. 162€ Sparbetrag für Wohn-Riester mtl.)

Mich interessiert auch vor allem der Steuervorteil, da ich letztes Jahr 60.000€ Brutto hatte und es dieses Jahr mehr wird, zahle ich viel Steuer. Mit ein paar Rechnern kam ich auf nen jährlichen Steuervorteil von über 800€. Dh. der Staat würde mir jährlich über 950€ geben, stimmt das?

Wie lange geht das mit der Förderung noch? Bekommt man diese nächstes Jahr auch noch? Da ich gerade nicht so aktiv suche, möchte ich nicht wegen der Förderung noch in diesem Jahr zwanghaft kaufen.

Eine weitere Frage: Ich habe noch nen LBS Bausparvertrag von 2006. Er wurde auf 50.000€ abgeschlossen und es sind 3500€ drin. Kann ich den irgendwie verwenden bzw. irgendwie umzuwandeln? Ist er eigentlich kündbar? Wie lange müsste ich auf das Geld warten?

...zur Frage

VL Vertrag "teilen"

Hallo

Ich hatte kürzlich einen Termin bei dem "netten " Berater der BSK.

nun bin ich etwas schlauer was meine Verträge angeht.

Eine Frage habe ich im Nachhinein noch, vielleicht könnt ihr mir da helfen und ich brauche nicht noch einen Termin bei dem Herren...

Ich habe einen FuchsRendite Vertrag mit Höhe von 40000, wieso auch immer ich mich darauf eingelassen habe... Er meinte kündigen wäre nicht sinnvoll da mir die ganzen Prämien flöten gehen. Da ich das Geld auch nicht unbedingt brauche würde er davon auch abraten. Er rät zur Teilung des Vertrages wenn ich das Geld haben will.

Ich würde ihn dann bei 20.000 teilen, 10.000 ansparen und ihn mir dann auszahlen lassen.

Kann ich das auch erst in Auftrag geben wenn ich die 10.000 habe oder müsste ich das jetzt schon machen?

Dann steht im Onlinekonto ich habe einen Regelsparbeitrag v 200 Euro. Dann darf ich zu den 40 Euro die mein AG automatisch von meinem Gelhalt an den Vertrag überweist (+ die lächerlichen 4,09 VL AG Leistungen) noch 160 Euro mtl. dazuzahlen?

Dann könnte ich doch auch den anderen Vertrag mit 20.000 direkt kündigen wenn ich den ersten habe auszahlen/zuteilen lassen oder geht das nicht? Dann wäre ich beide los :)

Danke im Voraus.

...zur Frage

Anschlussfinanzierung mit Bausparvertrag

Hallo! Ende Sept. läuft meine Zinsbindung aus, ich habe folgende Modelle meiner Hausbank vorliegen, habe aber Bedenken, dass die nicht ausreichend günstig sind:

A) Darlehensbetrag 120.000 € geb. Sollzinssatz 3% Sollzinsbindung 10 Jahre Auszahlungskurs 100% eff. Jahreszins 3,04% Tilgung 2% Kosten Sollzinsen 47.865 € (ausgehend von Ablauf Sollzinsbindung mit 5%) monatliche Rate 680 € bis 2034, Tilgungsdauer 20 Jahre 7 Mon.

B)Tilgungsaussetzungsdarlehen mit Ablösung duch Bausparvertrag Finanzierung 120.000 € Bei Zuteilung Bausparvertrag wird TA-Darlehen durch Bausparvertrag abgelöst Voraussichtl. Laufzeit TA Darlehen 11 Jahre und 5 Mon. Gebundener Sollzinssatz 2,8% Sollzinsbindung Gesamtlaufzeit Auszahlungskurs 100% eff. Jahreszins 2,9% Durchfinanzierung bis 2034 Summe Kosten aus TA-Darlehen und Bausparvertrag 45.616 € monatliche Rate bis 2034 682 €

Es handelt sich um die Finanzierung eines EFH (ca. 250.000 € Wert). Ist das bei dem aktuellen Zinsniveau nicht zu teuer? Vergleichsangebote habe ich NOCH nicht. Ich bekam schon einen Anruf, ich soll bis MORGEN abschließen.....der Zins würde um 0,25% anziehen....!

Gerne eure Einschätzungen dazu.....! Vielen Dank!!

Beste Grüße - rororo

...zur Frage

Wenn ich nach der 10. Klasse in DE in der türkei weiter zur schule gehe und dort studiere, kriege ich dann weiterhin kindergeld ?

Also ich lebe gerade in DE und bin auch deutsche Staatsbürgerin,doch nach dem ich meinen Abschluss habe möchte ich in der Türkei mich für die Uni Prüfung vorbereiten und dort studieren.Ist es möglich das ich weiterhin kindergeld bekomme?

...zur Frage

Kostet eine Bausparvertrag-Bareinzahlung Gebühren?

Ich habe für meinen Neffen einen Bausparvertrag abgeschlossen. Jetzt bin ich zu der Bank gegangen, bei der ich den Vertrag (lautend auf den Namen meines Neffens) abgeschlossen habe und wollte bar etwas einzahlen. Den Vordruck für diese Einzahlung habe ich den Bausparvertragsunterlagen entnommen. Der Berater meinte, dass dieser Vorgang 6 Euro kosten würde. Kann das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?