Baufinanzierung (Renovierung) bei Bestandimmobilie, wie vorgehen?

2 Antworten

Ein Vorzeitiges rauskommen ist nicht möglich.
Vor kurzem wurde das Haus von meinen Vater auf mich überschrieben

Dein Vater kann kein Haus überschreiben auf dem ein durch Grundschuld gesicherter Kredit lastet ? Was für ein quatsch

Und das ein Haus 300000 bzw 350000 Euro Wert sein soll obwohl du 180000 reinstecken musst ergibt auch keinen Sinn

Natürlich kann er das. Es ging ja. Und der Wert ist ebenso richtig. Ebenso sind die kompletten Umbaumaßnamen teuer

0

Gerne berate ich Dich.

Komm einfach vorbei und bring alle Unterlagen mit.

Übrigens, vergiss nicht, auch Geld für die Beratung mitzubringen.

Sofern es eine positive Möglichkeit gibt, zahle ich auch dafür!

0

Privater Schuldschein - noch gültig?

Als Neuling in diesem Forum habe ich nun auch mal eine Frage zum schon oft diskutierten Thema Schuldschein.

Meine Lebensgefährtin hat nach dem Tod ihrer Eltern einen Schuldschein von ihrer Tante über 1.000 EUR geerbt. Der Schuldschein stammt aus November 2007 und wurde mehr oder weniger in Form eines Schmierzettels verfasst mit dem Inhalt:

Datum, Schuldschein über 1.000,- EUR, Geld erhalten, Unterschrift der Schuldnerin

Es wurden weder mündlich noch schriftlich irgendwelche Zins- und/oder Rückzahlungsvereinbarungen getroffen. Da es sich um ein Darlehen innerhalb der Familie handelt wurde so quasi sinngemäß vereinbart, dass die Tante das Geld wieder zurückzahlen kann, wenn sie irgendwann mal wieder "flüssig" ist. Bisher ist jedoch noch nicht ein einziger Cent zurückgezahlt worden, weder an die verstorbenen Eltern meiner Lebensgefährtin noch an sie selbst. Da wir uns nun mit der Tante ordentlich "verkracht" haben, möchte meine Lebensgefährtin nun den Schuldschein fällig stellen. Die Frage lautet daher, ob der Schuldschein gemäß §195 BGB nun verjährt ist oder nicht, da ja keine Rückzahlungsvereinbarungen getroffen wurden und wenn nicht, welche Zinsen man für welchen Zeitraum eventuell geltend machen kann.

...zur Frage

Modernisierungskredit für Immobilien

Hallo

es gibt für Modernisierungen von Wohneigentum extra Baugeld.

Der Unterschied liegt darin, dass es meist um niedrige Darlehenssummen geht und dass kein Grundbucheintrag nötig ist.

Weiß jemand, ob es sowas auch für Eigentümergemeinschaften, z.B. von Mietshäusern gibt und wer sowas anbietet?

...zur Frage

Bausparvertrag als Krankenversicherung fürs Haus?????

Ich hatte eine Gespräch bei der Bank - der Berater meinte, man sollte als Immobilienbesitzer unbedingt auch in einen Bausparer einzahlen, als eine Art Krankenversicherung fürs Haus, wenn mal was kaputt geht. Wie seht Ihr das? Die Kreditzinsen sind doch ohnehin so günstig - wofür soll das also wichtig sein. Je mehr ich drüber nachdenke, desto weniger versteh ich das im nachhinein!

...zur Frage

Hausbau mit wenig EK. Vorhandenes Haus als EK?

Hallo zusammen,

ich (26) und meine Freundin ( 23) möchten in absehbarer Zeit ein Haus kaufen, da die Bauzinsen einfach sehr niedrig sind und wir nicht einsehen zu mieten.

Da ich gerade frisch aus dem Studium komme und Sie ihre Ausbildung beendet hat, haben wir natürlich nicht viel gespart.

Ich verdiene aktuell bei Stkl. 1: 2000 EUR netto und Sie ca. 1600 - 1700 netto, jedoch ohne Schichtzulage.

Zudem wird sich mein Gehalt sicherlich in den nächsten Jahren steigern!

Unsere Hausbank möchte unbedingt 20% EK sehen, was bei einem Finanzierungswunsch von ca. 250.000 EUR schlicht nicht möglich ist.

Eine andere Großbank jedoch würde uns das Geld ohne murren geben.

Meine Idee war es jetzt, mich in's Grundbuch meines Vaters eintragen zu lassen. Quasi als separate Sicherheit mangels EK.

Kennt sich jemand hiermit aus und kann evtl. mehr dazu sagen?

Wir wollen nicht von heut auf morgen bauen. Ein Jahr wollten wir schon sparen um zumindestens die Nebenkosten wie Notar, Steuern, etc. zahlen zu können.

...zur Frage

CS EUROREAL: Was tun?

Hallo, ich bin Student und habe ein Depot bei der HVB (hauptsächlich Erbanteil von der Oma etc.), um das sich mein Vater bisher gekümmert hat (habe da nicht so viel Ahnung von). Derzeit ist er im Krankenhaus, deswegen habe ich heute den neuen Depotauszug eingeheftet und musste mit Schrecken feststellen, dass sich die Depotsumme auf nicht einmal mehr 50.000 EUR beläuft. Letztes Jahr waren es noch knapp 60.000!

Grund dafür waren die 624 Inhaber-Anteile der CS EUROREAL, die jetzt nur noch mit einem Kurswert von 46,88 EUR angegeben sind - letztes Jahr noch über 57 EUR! Eine Google-Recherche bzgl. dieses Fonds machte mir dann alles klar!

Nun schiebe ich totale Panik, möchte das aber zu diesem Zeitpunkt nicht mit meinem Vater besprechen (liegt, wie gesagt, im Krankenhaus).

Was soll ich jetzt tun? Leider kenne ich mich da auch nicht wirklich aus.... Ich würde ja einen Termin bei der HVB ausmachen, aber die würden mir sicherlich das Baue vom Himmel runterlügen...

Danke für Antworten!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?