Baufinanzierung ohne tilgungsplan

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wiki sagt: Bei Verbraucherdarlehensverträgen ist der Tilgungsplan gesetzlicher Pflichtbestandteil des Darlehensvertrages (Art. 247 § 6 Abs. 1 Nr. 4 EGBGB). Dieser Tilgungsplan muss folgende Mindestangaben enthalten:

Kreditart
Kredithöhe
Zinssatz (nominal und effektiv)
Zins- und Tilgungsraten
eventuell Vereinbarungen zur Tilgungsaussetzung

Welce Konsequenzen bzw. Möglichkeiten das Fehlen eines Tilgungsplans haben, solltest Du ggf. mal mit der Verbraucherzentrake besprechen.

Elli:

flockati hat auf Art. 247 § 6 Abs. 1 Nr.4 EGBGB aufmerksam gemacht. Es geht hier um einen Hinweis auf den Anspruch auf einen Tilgungsplan nach § 492 Abs.3 S. 2 BGB.

In § 492 BGB heißt es u. a.: "Ist ein Zeitpunkt für die Rückzahlung des Darlehens bestimmt,

k a n n

der Darlehensnehmer jederzeit einen Tilgungsplan nach Art. 247 § 14 EGBGB verlangen."

In § 247 wiederum wird beschrieben, welche Angaben der Tilgungsplan enthalten muss.

Empfehlung: Kontrolliere die Darlehensunterlagen, ob sie einen entsprechenden Hinweis enthalten und prüfe, ob du jemals einen Tilgungsplan von deiner Bank verlangt hast.

Besorg dir vielleicht die Juli-Ausgabe der Finanztest (vorsicht, es ist seit gestern die August-Ausgabe im Kiosk) da war erklärt wie man wegen fehlerhafter Widerufsbelehrung aus dem Vertrag kommt. Da haben ziemlich viele Banken Fehler gemacht.

Es geht aber nicht um die Widerrufsbelehrung sondern um den fehlenden Tilgungsplan.

0
@HilfeHilfe

Aber achte drauf, dass du einen Anwalt nimmst, der auf Erfolgsbasis abrechnet. Ich zwar ggfl. etwas teurer, du must ihn aber nicht zahlen, wenn du nichts rausholst. Wenn du einen Rechtsanwalt suchst, der auf Erfolgsbasis arbeitet, schau mal hier: Werbung durch Support gelöscht

0

Baufinanzierung ohne Tilgung?

Schönen guten Tag,

folgende Frage: Mir gehört das EFH meines Vaters (stehe einzig im Grundbuch ohne Wohnrecht etc. für Ihn).

Das Haus ist ein freistehendes EFH an einer ruhigen Straße mit voll ausgebautem Keller, und Dachboden als komplette Etage. Bj 1989 Wert ca 350.000 EUR.

Nun habe ich vor ca einem Jahr gebaut und wollte nun das Haus meines Vaters in Schuss bringen und noch Privatkredite, eine alte Finanzierung von meinem Vater etc. ablösen.

Denke da so ca. an 150.000 EUR. Da das Haus aber irgendwann verkauft werden soll (spätestens zum Ableben meines Vaters) suche ich was, mit wenig bis garkeiner Tilgung. Gibt es da was entsprechendes?

Zu meinen wirtschaftlichen Verhältnissen: Alter: 30, Beruf: Bundesbeamter, Verheiratet, Gehalt: ca. 3.400 EUR + 700 EUR Mieteinnahmen durch das Haus.

Aktuell zahl ich  mit meiner Frau ca. 1200 EUR für unser Haus.

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Sonderkündigungsrecht für Bankkunden, wenn Bank ständig Fehler macht bei Kredit?

Wie sehen die Chancen aus für den Bankkunden, der einen festen Baufinanzierungsvertrag abgeschlossen hat,diesen aber wegen ständiger Fehler der Bank vorzeitig kündigen will? Einmal buchten sie zuviel ab, zweimal wurde eine unberechtigte Mahnung geschickt, man muß sich doch nicht alles bieten lassen- besteht eine Chance, vorzeitig kündigen zu können, zumal der Vertrag erst vor 1 Jahr gemacht wurde?

...zur Frage

Ist hier eine Anschlußfinanzierung trotz Ende der Zinsbindung überhaupt möglich?

Hallo erstmal,

mir stellt sich seit vorgestern folgendes Problem, als mich meine derzeitige Bank nach weiterem Vorgehen fragte : Die aktuelle Baufinanzierung ( 320.000.,- Euro ) ist in 3 einzelne Kreditverträge mit unterschiedlichen Laufzeiten unterteilt ( 85.000,- , 100.000,- , 135.000,- Euro ). Alle 3 Verträge stehen als eine gesamte Grundschuldsumme erstrangig im Grundbuch. Nun könnte zum 31.12.2015 die Finanzierung über 135.000,- umfinanziert werden, da hier die Zinsbindung endet.

Gibt es überhaupt eine Möglichkeit , durch irgend eine Bank die 135.000,- Euro umzuschulden ? Müßte ihr im Grunbuchrang dieser Betrag erstrangig durch die jetztige Bank eingeräumt werden, oder bleibt mir nur die Möglichkeit eines Forwarddarlehens ab Ende aller Zinsbindungsfristen, so daß mir nichts anderes übrig bliebe, als jetzt auf günstigere Konditionen zu verzchten ?

Danke schonmal.

LG, lazyjo...

...zur Frage

wieviel Sondertilgung ist erlaubt bei Baufinanzierung wenn nichts vereinbart im Kreditvertrag?

bin unverhofft zu Geld gekommen, daß ich nun gern zur Tilgung unserer Schulden verwenden will. Wir haben ein Darlehen mit 5 Jahren Laufzeit, und zu den Sondertilgungen steht nichts im Vertrag. Wieviel ist denn üblich, 5- 10 % vom Kreditbetrag sind doch vermutlich auch ohne Vereinbarung möglcih, oder?

...zur Frage

Kann man vermögenswirksame Leistungen auch zur Tilgung seines Hausdarlehens verwenden?

Kann man vermögenswirksame Leistungen auch verwenden, um seine Baufinanzierung zu tilgen?

...zur Frage

Kann ich ein Baukredit nutzen um mein Studienkredit komplett zu tilgen???

ich will mir ein Haus kaufen und habe die Baufinanzierung schon sicher. Nebenbei habe ich noch ein Studienkredit laufen, den ich jederzeit abbezahlen kann.

Meine Gedanke ist jetzt das ich den Studienkredit komplett mit der Baufinanzierung tilge, da die Zinsen des Studienkredites höher sind als die des Baukredits.

Ich werde die Baufinanzierung zum Kauf und Sanierung eines Hauses nutzen.

Meine Frage an euch ist jetzt, sollte ich das besser mit dem Berater in der Bank absprechen und nachfragen ob das ok ist, weil ich denke besser zahle ich denen die Zinsen als einer anderen Bank, oder meint ihr ist es besser das Geld einfach dafür zu nutzen, wenn es überhaupt möglich ist. Irgendwie habe ich bedenken wenn der Berater das hört das er mir die Finanzierung nicht geben würde, obwohl er eigentlich sehr nett und hilfsbereit erscheint. Der Bankberater weiß das ich den Studienkredit habe.

Bekomme ich eigentlich das Geld für die Sanierung wann immer ich es haben will, so das ich den Studienkredit überhaupt bezahlen kann?

Hat da jemand schon einmal erfahrung gemacht? Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß Lux

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?