Baufinanzierung mit Vermietung?

1 Antwort

Ich möchte Dir für eine Frage eine Antwort geben, auch wenn sie nicht haargenau Deine Problemstellung abbildet:

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Lies bitte: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/finanzieren/immobilienfinanzierung-wieviel-haus-kann-ich-mir-leisten-14603036.html

Danach weißt Du etwa, wieviel Du Dir mit € 1.000/Monat leisten kannst.

Welche finanziellen Belastungen aus der 2. Wohneinheit Du derzeit und künftig zu tragen hast, teilst Du leider nicht mit.

Es gibt bei vermieteten Wohnungen übrigens ein Mietausfallrisiko. Wo ist Dein finanzielles Polster dafür?



Die finanzielle Belastung die ich derzeit mit dem Anwesen habe (Grundsteuer A+B, Berufsgenossenschaft, Abwasser) sind überschaubar und sind in meinen monatl. Ausgaben bereits eingerechnet. 

Als finanzielles Polster würde ich natürlich gerne mein Sparguthaben von derzeit ca. 20000 Euro behalten; zumal ich glaube, dass es als Eigenmittel bei einer Baufinanzierung verschwindend gering ist und kaum zu Buche schlägt. Also reden wir von einer Vollfinanzierung. 

Im Netz gibt es genügend Rechner, wo ich errechnen könnte "wieviel" Haus möglich wäre. Mir geht es primär darum, wie eine Bank das Ganze betrachten wird. Ich habe darin weder Erfahrung, noch Übung. 

0

Was möchtest Du wissen?