Baufinanzierung bei der DSL Bank

3 Antworten

Hallo Construction,

Leider kann man Deine Frage bezüglich des Dir vorliegenden Bausparmodells nicht beantworten ohne genauere Details zu kennen. Bevor Du eine Entscheidung für oder gegen das Dir vorliegende Finanzierungskonzept triffst, solltest Du Dir jedoch über Deine persönlichen Bedürfnisse klar sein, d.h. was Dir bei einer Finanzierung wichtig ist. Denn erst dann kann man entscheiden, ob der angebotene Bausparvertrag für Dich sinnvoll ist. Das ist sehr unterschiedlich und muss individuell betrachtet werden. Am besten lässt Du Dich von einem unabhängigen Experten eingehend beraten, der sowohl Deine finanzielle Situation als auch Deine persönlichen Bedürfnisse bei einer Finanzierungsvariante berücksichtigt. Er kann dann auch sicherlich noch einmal auf die angebotene Finanzierungslösung schauen und Dir eine unabhängige Meinung geben.

Ich hoffe, Ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

Viele Grüße Annette, Interhyp AG

Ich kann von DSL Bank trotz jeder Werbung hier nur dringend abraten, da bei mir beim Wohnungskauf der KfW Kredit trotz Aufforderung nicht mit eingebunden wurde. Ich zeige die Bank gerade bei der Staatsanwaltschaft und Bafin an!

Die Bank und der Zins sind in Ordnung.

Aber vergiss das Bausparkassenmodell und vereinbare mind. 3% Tilgung. Dann kannst Du dem Ende der Zinsbindung relativ gelassen entgegensehen, denn ca. die Hälfte des Darlehens ist dann weg.

Viel Glück

Barmer

Hilfe! Baufinanzierung über Sparkasse LBS sinnvoll?

Hallo zusammen,

wir machen uns Gedanken über die Baufinanzierung. Die besten Zinsen waren bei der Sparkasse und so sieht das Angebot aus:

Gesamtwert: 290.000 € Eeigenkapital: 40.000 € benötigte Summe: 250.000 €

KFW 70: 50.000-, zu 0,85% (Laufzeit der Zinsen: 10 Jahre) Wohneigentumsprogramm: 50.000,- zu 1,35% (Laufzeit der Zinsen: 10 Jahre) Vorfinanzierung (LBS): 150.000 € (15 Jahre zu 1,75%, ab dem 16. bis 31 Jahr zu 2,3%)

Hat jemand Erfahrung mit der Finanzierung über Sparkasse LBS? Fallen da viele Gebühren an (z.b. 1% auf die Bausparsumme) ? Ist es besser als ein Annuitätendarlehen?

Hab nur gehört dass die Sparkasse davon Ihre Provisionen bzw. Zinsen bekommt und wir uns da dumm und dämmlich zahlen könnten, also von einigen Bekannten wurde es uns abgeraten... ich brauch Hilfe! :(

Vielen Dank schonmal.

Lora

...zur Frage

Ist eine Restschuldversicherung (Absicherung Todesfall und Arbeitsunfähigkeit) im Rahmen einer erforderlichen Baufinanzierung sinnvoll?

...zur Frage

Welche Bank bei 3500 Euro Eigenkapital und 2 Krediten für Baufinanzierung?

Wir haben 3500€ Eigenkapital und 2450€ Nettoeinkommen 1Kredit mit 13000€ Auto und Ratenkredit 2300€? Schufascore 95,7%?Haus bauen mit Grundstück kostet 182000€.Wird mit Kfw Wohneigentum 50.000 kombiniert.Welche Bank empfehlt Ihr, unsere Beraterin meint DSL Bank, da Ing Diba abgelehnt hat.

...zur Frage

Haus geerbt - Auszahlung der Miterben und Modernisierung in einem Kredit?

Guten Tag,

mir drängt sich aktuell folgende Frage auf (wir werden zu dem Thema selbstverständlich auch das Gespräch mit verschiedenen Banken suchen).

Wir haben das Haus meiner Schwiegermutter vererbt bekommen. Testamentarisch wurde vereinbart, dass die Geschwister meiner Partnerin mit Summe X ausbezahlt werden. Die Kosten für die Modernisierungsmaßnahmen belaufen sich auf ca. 80-110% des aktuellen Wertes des Hauses, die auszubezahlende Summe beträgt nochmals 50% des aktuellen Werts des Hauses.

Um das Ganze einmal mit fiktiven Zahlen darzustellen:

Aktueller Wert: 100.000
Darlehnsumme für Modernisierung: 110.000
Darlehnsumme für Auszahlung: 50.000
Gesamtdarlehn: 160.000

Die Frage die sich mir an der Stelle aufdrängt ist die Folgende:

Würde eine Bank in einem solchen Szenario überhaupt einen Kredit geben?

Das die Darlehnssumme für die Modernisierung der Immobilie ggf. höher ist als der aktuelle Wert, sollte ja kein Problem sein, die Modernisierung steigert ja weiterhin den Wert des Objekts - denke ich jedenfalls.
ABER: Die Bank hat ja an sich nichts davon, die Auszahlung an "Miterben" über ein Baufinanzierungsdarlehn mit zu finanzieren, oder irre ich?

Danke für die Auskunft!

...zur Frage

Baufinanzierung: Baugrundstück vor Bau mit Eigenkapital kaufen oder finanzieren?

Wirkt sich ein aus komplett eigenen Mitteln gekauftes Baugrundstück günstig auf eine für den folgenden Hausbau erforderliche Baufinanzierung aus (wie Eigenkapital eins zu eins)?

Oder ist es sinnvoller eine Gesamtfinanzierung von Grundstück und Haus (welches erst in einem Jahr nach Grundstückskauf gebaut wird) abzuschließen und die Kohle dann so als Eigenkapital einzubringen

...zur Frage

Finanzierung mit Bausparvertrag

Derzeit liegt mir ein Angebot einer Sparkasse vor für eine Baufinanzierung von einem Darlehen von 260.000, abzgl. KFW 70 Kredit, 210.000 Euro. Zins 2,3% und Tilgung (in einen Bausparvertrag - Abschlussgebühr 2100 EUR) ca. 1,7%. Nach 10 Jahren sind (ohne Sonderzahlung) 36.300 Euro zusammengekommen. (Vergleich - Bei einem Annuitätendarlehen wären 40.200 Euro zusammengekommen. - mit Sonderzahlung auf 44.000 Euro) Durch Sonderzahlungen soll man 10 Jahren auf 40.000 Euro kommen. Danach könnten durch den Bausparvertrag von der restlichen Summe von 170.000 Euro, 60.000 Euro durch den Bausparvertrag mit 2,65% Zins mit einer hohen Tilgung finanziert werden. Die Rate muss dann aber bei mindestens für die 60.000 Darlehn bei 600 Euro liegen und 1200 Euro als "Startgebühr" bezahlt werden.

Als restliches Darlehen bleibt 110.000 Euro, dass nach dem Zinsniveau in 10 Jahren bezahlt werden muss.

Bei einem Annuitätendarlehen wäre eine Restschuld von 166.000 Euro da, die nach 10 Jahren nach Zinsniveau anschlussfinanziert werden müsste.

Was ist vorteilhafter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?