Bankgeheimnis?

3 Antworten

Ja, das sit ein Grenzfall. Es ist schon richtig, das die Kontodaten, dem Datenschutz unterliegen. Auf der anderen Seite haben die meisten Unternehmen die Konotdaten auf dem Briefpapier.

Wenn der Mitarbeiter das dort so sieht, dann ist er eben hyperkorrekt.

Du schreibst, man hat Dir zuviel überwiesen. Das beideutet, ein Teil steht Dir zu udn somit kennt Du den Absender des Geldes. Also frage ihn udn fertig.

Wie schon wfwbinder schrieb: Entweder Du kennst den Absender, dann kannst Du ihn fragen oder Du kennst Ihn nicht, dann kannst Du nicht die Bank als Auskunftei verwenden sondern nur um Rückbuchung des Betrages bitten.

Die Bank wird da nicht viel weiterhelfen - das darf sie auch nicht.

Was möchtest Du wissen?