Bankgeheimnis?

2 Antworten

Ja, das sit ein Grenzfall. Es ist schon richtig, das die Kontodaten, dem Datenschutz unterliegen. Auf der anderen Seite haben die meisten Unternehmen die Konotdaten auf dem Briefpapier.

Wenn der Mitarbeiter das dort so sieht, dann ist er eben hyperkorrekt.

Du schreibst, man hat Dir zuviel überwiesen. Das beideutet, ein Teil steht Dir zu udn somit kennt Du den Absender des Geldes. Also frage ihn udn fertig.

Wie schon wfwbinder schrieb: Entweder Du kennst den Absender, dann kannst Du ihn fragen oder Du kennst Ihn nicht, dann kannst Du nicht die Bank als Auskunftei verwenden sondern nur um Rückbuchung des Betrages bitten.

Bankgeheimnis in Luxemburg

Ich wohne in Hannover,komme aus Kiew.Ich mache mein Abitur.Nachher möchte ich was studieren,was mit Steuern,Finanzen oder Politik zu tun hat.Aber es gibt einige Nuancen,die ich gerne wissen möchte,bzw.staatliche Probleme, die man kaum lösen könnte und das alles ist in dem Bereich, den ich studieren möchte.Ich möchte mit Ihnen gerne über das Bankgeheimnis in Luxemburg disskutieren,wenn ich mich nicht irre,dass nur da so was bleibt.Die Situation ist z.B.mit ARGIIempfängern ist problematisch.Viele von Ihnen machen nämlich einen schwarzen Job oder haben noch irgendwovon Geld,das Sie im Sinne von Sozialhilfe nicht hätten. Viele von Ihnen fahren also nach Luxemburg,eröffnen da ein Konto, zahlen darauf Geld ein und nicht genug, dass sie das schwarzes Geld, sie bekommen auch Zinsen und außerdem zahlen keine Steuer dem Staat und machen gar keine Sorgen.Ich habe gehört, dass USA einen Zugriff zu Konten in luxemb.Banken hat,Deutschland wie andere Länder EU nicht und natürlich mitteilt man den Finanzamt in Deutschland nichts.Ich habe aber gelesen,dass das Geheimnis in Luxemburg bald abgeschafft wird.Weiß jemand, wann genau?Oder irre ich mich und kann der Finanz- oder Arbeitsamt irgendwie rauskriegen, dass die oben genannte Sozialhilfeempfänger illegale Ersparnisse haben?Oder soll ich doch das studieren um den Ämtern auf einen guten Gedanken zu bringen,wie das Problem gelöst werden sollte?

...zur Frage

HalloIch habe bei der Kredit- Plusbank einen Kredit aufgenommen(wegen Umzugskosten) nun hat die Bank meine Kontodaten an eine Versicherung weitergegeben?

die Versicherung BNP Paribas Cardiv hat mir heute einen Vertrag zugeschickt und hat von meinem Konto 14,99 Euro abgebucht(fuer Internetschutz) ohne daß ich einen Vertrag mit denen abgeschlossen habe und auch keine Unterschrift geleistet habe.Nach einem Telefonat sagte mir eine Mitarbeiterin der Versicherung,ich soll den Vertrag stornieren und der lastschrift widersprechen,sowie bei erneuter Abbuchung erneut widersprechen. Wie sollte ich das tun,wenn ich gar keinen Vertrag mit diesen komischen Verein abgeschlossen habe? Kann mir jemand helfen? nicht daß mir noch ein Inkassounternehmen auf die Fueße tritt. Vielen Dank fuer eure Hilfe. Gruß Chris

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?