Bankenfinanzierung: Dachrohling ohne Baugenehmigung

4 Antworten

Das wird keine Bank finanzieren, weil das Risiko besteht, dass ein böser Nachbar die Sache anzeigt und dann eventuell sogar zurück gebaut werden muss.

Ich kann, auch ohne die Finanzierungsseite, von so einem Abenteuer nur abraten.

Und auch wenn es erstmal nur um den Erwerb de Rohlings geht, muss man ja schon mal einkalkulieren, dass noch 1.000,- euro pro qm und mehr für den Ausbau dazu kommen.

Naja, also Entschuldigung: ich würde mir nach dem kauf natürlich eine Baugenehmigung einholen und dann auch nur nach der Baugenehmigung bauen. (Die Kosten für die Baugenehmigung alleine betragen über 40.000 Euro. Die möchte ich nur ausgeben, wenn ich Eigentümer bin...)

Es ging in meiner FRAGE darum, ob Dachrohlinge wirklich wie Bauerwartungsland behandelt werden, d.h. ihr Wert regelmässig mit 0 Euro angesetzt wird?

Für manche Banken zählt ja z.B. auch ein Grundstück nicht als Eigenkapital (wenn darauf nicht gebaut wird). Irgendwie scheint es mir, als würden Banken nur bewohnbare Objekte als einen Wert betrachten.

Allerdings kenne ich mich eben genau mit der Wertermittlung von Banken auch nicht so weit aus, dass ich diesen Spezialfall selbst beurteilen könnte.

0
@solalaberlin

Der Rohling, ohne die Genehmigung zu Ausbau ist effektiv nichts wert.

Mit der Baugenehmigung, liegt er dann etwa auf dem Niveau des Kaufpreises, wenn der paßt.

0

Guten Tag, es geht doch bisher alles an der Sache vorbei. Es muss zunächst ein Grundbuch für das Dachgeschoss her und die Teilungserklärung des Objektes. Das Dach ist immer Sondereigentum und muss umgewidmet werden. Anders wäre es nur, wenn man selbst Eigentümer eines Hauses ist. Aber jede Bank will ein Grundbuch zur Absicherung. RA Steffens

...das Problem ist simpel...die Kreditentscheidung erfolgt unter der Annahme, dass eine Baugenehmigung erteilt wird (diese muss dann als Auszahlungsvoraussetzung nachgewiesen werden)....und da man mit dem Ausbau ja erst anfängt sobald eine Baugenehmigung vorliegt, muss das Geld ja auch dann erst zur Verfügung stehen bzw. wird dann erst Schritt für Schritt abgerufen...wobei es tatsächlich Banken gibt, die erst nach Fertigstellung auszahlen (das muss man also im Vorfeld klären)...

...sofern der Ausbau "schwarz", also ohne Baugenehmigung, erfolgen soll: Finger weg!...selbst wenn der Schwarzbau Jahre- oder sogar jahrzehntelang von den Behörden unentdeckt bleibt, droht jederzeit eine Abrissverfügung...und deswegen ist ein solcher Schwarzbau aus Bankensicht auch komplett wertlos...

Mit wieviel Kosten muss ich bei einer Baugenehmigung rechnen?

Wir wollen nämlich ein kleines Häuschen bauen...

...zur Frage

Habe ich eine realistische Chance auf eine Vollfinanzierung für eine Immobilie (MFH)?

Hallo,

ich würde gerne ein Mehrfamilienhaus (Preis: ca. 1 Mio. Euro) kaufen und 100% über die Bank finanzieren. Jetzt frage ich mich, ob so etwas heutzutage überhaupt noch möglich / realistisch ist...

Mein monatliches Nettogehalt liegt bei ca. 2.500 Euro, dazu kommen Einkünfte aus einem Gewerbe gem. Steuerbescheid von 840,00 € monatlich. Dann habe ich noch zwei unbelastete Eigentumswohnungen, Wert ca. jeweils 120.000 Euro, Mieteinnahmen netto monatlich für beide: 1.900,00 €. Meint Ihr, da kann man eine Vollfinanzierung für ein MFH, wo es ja auch wieder Mieteinnahmen gibt, stricken? Können zwei unbelastete ETW als Ersatz für Eigenkapital als Sicherheit ausreichend dienen?

Besten Dank! Mario

...zur Frage

Baugenehmigung fuer Wintergarten?

Sind diese Wintergarten-Kits aus dem Baumarkt eigentlich genehmigungspflichtig? Den Angeboten ist nichts zu entnehmen und das 'Fachpersonal' im Baumarkt ist auch nicht sonderlich fachkundig oder hilfreich.

...zur Frage

Steuer bei selbstgenutzter Immobilien: Instandhaltung oder Modernisierung ?

Sehr geehrte Steuerexperten

Folgender Fall:

2009 kauften wir als Gemeinschaft (mit Freunden) ein Immobilienobjekt bestehend aus 4 Wohneinheiten auf 3 Etagen und einer Bäckerei im EG. Nach einem Jahr teilten wir das Objekt im Grundbuch.

Wir behielten eine Wohnung und die Bäckerei.

Juli 2010 ging der Bäcker pleite und kündigte den Vertrag. Darauf hin versuchten wir die Bäckerei zu vermieten. Leider ohne Erfolg, denn die Räume waren stark beschädigt.

Daher beschließen 2011 wir einen kompletten Umbau und Modernisierungsmaßnahmen, und versuchten aus dem Gewerberäumlichkeiten Wohnraum zu machen. Absicht war diese zu vermieten. Baugenehmigung wurde im April 2011 erteilt.

Im Juli 2011 war die Wohnung fertig allerdings sind wir nach erfolglosen Vermietungsversuchen in September 2011 selbst in diese neue Wohnung eingezogen.

Frage: Können die Kosten für den Umbau (Handwerker-rechnungen) in die Steuererklärung als Instandhaltung und Modernisierung steuerlich geltend gemacht werden ? Wenn Ja, können diese nur in Höhe von 15% der ursprünglichen Gebäudekosten oder eher als anschaffungsnahen Kosten betrachtet werden ?

Danke für Ihre Antwort F. Bauer

...zur Frage

Sicherheitsabschlag auf Immowert bei Immobilienfinanzierung durch Banken?

Wenn Banken eine Immobilie finanzieren, wie gehen diese dann vor? Erstellen sie ein Gutachten über die Immobilie oder kennen sie den Markt so gut, dass sie rein über die Lage und weitere Eckdaten wie Baujahr etc. einen Richtwert für den Preis haben?

Wenn ich eine Immobilie kaufe, dann haben Banken bei den Kredit einen Puffer, einen Sicherheitsabschlag mit einberechnet, der sich auf das Eigenkapital auswirkt neben meiner persönlichen Kreditwürditkeit. Kann es sein, dass (sollte ich überteuert kaufen) der Sicherheitsabschlag grösser ausfällt?

Könnte ich umgekehrt aus der Kredithöhe (und damit dem Eigenkapital) ableiten, wie preisgünstig ich einkaufe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?