Bankauskunft: Was erhält meine Bank an Unterlagen?

2 Antworten

Das sind Formauskünfte. Kontoführung regelmäßig, laufende, gregelmäßige Eingänge usw. so sind die Fragen.

Das es um eine Kreditkarte geht, sieht die Bank ja an dem Anfrager.

Ich habe immer wieder Bankauskünfte von meinem Kunden zu geben und hole ab und zu auch welche ein. Die Banken haben sich untereinander bepflichtet, falls der Kunde mit der Unterschrift zugestimmt hat, sich gegenseitige Auskünfte zu erteilen. Eine Bank kann sich also nicht weigern. Oft versucht die anfragende Bank eine Auskunft nur mit dem Hinweis,"schriftl. Auftrag zu Anfrage liegt uns vor". Bei Privatkunden jedoch, muss Deine Bank auf das Vorliegen Deiner Unterschirft pochen. Denke somit schon, dass der ganze Antrag in Kopieform, dann Deinem Berater vorliegt. Ggf. schicken sie der Bank aber auch nur einen rauskopierten Abschnitt mit Deiner Unterschrift, was dann auch genuegen wird (aber selten)

Hoffe Dir damit geholfen zu haben

Wie definiert man grobe Fahrlässigkeit?

In den AGBs meiner Bank habe ich zu diesem Thema unter anderem Folgendes gefunden, was ich gerne genauer definiert wüsste. "Grobe Fahrlässigkeit des Karteninhabers kann insbesondere dann vorliegen, wenn die PIN auf der Kreditkarte vermerkt oder zusammen mit der Kreditkarte verwahrt war." Soweit so gut, aber was heißt in diesem Synthex "zusammen"? Ist es grob fahrlässig wenn ich zwei Geldbörsen habe und in der einen die Karte steckt und in der anderen ein Zettel mit der PIN und sich beide in einer Tasche befinden?

...zur Frage

Muss ich für den Kreditkartenmissbrauch durch meinen Sohn aufkommen?

Mein 16jähriger Sohn hat bei einem Online-Spiel auf seinem iPone ca 500 Euro im Apple iTunes Store mittels meiner Kreditkarte ausgegeben. Um im Spiel weiterzukommen, hat immer wieder "Juwelen" eingekauft. das Spiel hat ihn regelrecht süchtig gemacht. Aufgefallen ist es erst durch die Kartenabrechnung. Kann ich die Beträge zurück verlangen?

...zur Frage

Datenschutz bei Kreditkartenunternehmen?

Hallo,

ich hab vor einigen Wochen mit meiner M.....card in Polen im Drogeriemarkt eingekauft.

Seitdem bekomme ich lauter Werbemails, Newsletter etc. von diesem Drogeriemarkt aber auch leider von vielen anderen polnischen Firmen.

Hat M...card jetzt also den Einzelhändlern meine kompletten Kontaktdaten übermittelt, wie z.B. Email usw.?

Dieser Weitergabe muss man doch irgendwo widerrufen können, konnte aber auf deren Homepage nichts dazu finden. Lief alles über Belgien und Frankreich.

Hat jemand ähnliche Erfahungen gemacht?

...zur Frage

Ist es fahrlässig die Kreditkarte sichtbar liegen zu lassen?

Ich habe mir überlegt, dass Betrüger eigentlich nur 2 Dinge benötigen, um die Kreditkarten anderer im Internet zu missbrauchen: Die Kartennummer und das Verfallsdatum. Beides steht ja direkt auf der Kreditkarte. Was ist, wenn man seine Karte bspw. Auf dem Cafetisch liegen hat und ein Dieb mit seinem Handy flüchtig die Karte abfotografiert und dann Käufe im Internet tätigt. Muss man dann selbst haften?

...zur Frage

Wo genau stellt man den Antrag auf Privatinsolvenz?

Frage für einen Freund: Wo genau stellt man den Antrag für Privatinsolvenz, wenn man erkennt, dass man seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen kann? Gibt es dafür schon fertige Anträge, die ausgefüllt werden müssen oder ist das ein Schreiben dass man aufsetzen muss? Danke

...zur Frage

Darf Arge die mtl.Kreditkartenabrechnung der Kreditkarten verlangen?

Ich hebe Geld mit Kreditkarte vom Geldautomaten ab.Zahle es auf mein Konto ein und bezahle Kreditraten damit. Arge vesteht es nicht das das keine Einahmen sind und will Kreditkartenabrechnung sehen.Darf die Arge das verlangen.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?