Bank will Konto nicht auflösen wegen Tilgung eines Kredits

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn das (Giro-) Konto ausgeglichen ist und Du das Konto schriftlich gekündigt hast, kann sich die Bank nicht weigern, das Konto aufzulösen, weil die Kündigung mit Eingang bei der Bank wirksam ist.

Gleichzeitig mit der Kündigung solltest Du die Lastschrifteinzugsermächtigung für die Darlehensraten zu Lasten des Girokontos widerrufen. Damit darf die Bank zukünftig die Kreditraten nicht mehr dem Konto belasten.

Tilge den Kredit, dann wird sich die Bank nicht weigern, das bestehende Konto aufzulösen!

Ich werde aus der Frage nicht schlau: Geht es nun nur um eine Kontenkündigung oder um die Tilgung des Darlehens? Was hat denn das eine mit dem anderen zu tun. Und, wieso muß ein Konto, das anscheinend schon unter Null ist auf Null gebracht werden?

Was möchtest Du wissen?