Bank verlangt für Kredit Abschluß einer Restschuldversicherung, ist das üblich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst sollte sich die Freundin bei der Bank erkundigen, welche Risiken die Bank versichert haben möchte und warum. Die Antwort sollte schriftlich erbeten werden. Die Antwort sollte auch die Kosten der Versicherung, die daraus resultierenden Erträge (Vermittlungs- und Bestandsprovision) für die Bank und die Auswirkung auf die Effektivverzinsung unter diesem Kosteneinschluß enthalten.

Dann könnte die Freundin versuchen, für die geschilderten Risiken eine (günstigere?) Online-Versicherung zu finden. Falls sie damit Erfolg hat, sollte sie - vor dem Versicherungsabschluß - der Bank eine solche Versicherung als Alternative anbieten. Dies muß die Bank nicht annehmen.

Allerdings ich bekomme den Eindruck, dass einige Banken keine ordentliche Kreditprüfung mehr vornehmen und sich einen Zusatzertrag durch die Vermittlung von Versicherungsverträgen verschaffen. Dabei wird gelegentlich die Zeitnot der Betroffenen ausgenutzt (z.B. PKW-Reparatur). Ob im Einzelfall sogar ein Bankwechsel empfehlenswert ist, sollte bedacht werden. Dazu sollte aber vorher abgeklärt werden, ob dieser Kredit ohne jedwede Mehrkosten jederzeit vorzeitig zurückgezahlt werden kann.

Die Bank hat das Recht so eine Bedingung zu stellen.

Man könnte denen eine Restschuldlebensversicherung anzubieten, die man bei einem preiswerten direktversicherer abschließt.

Aber die Bank muss sich nciht darauf einlassen.

Dieses Problem gibt es nicht nur bei der Santander, auch die Sparda-SW greift zu solchen mitteln. Wir wollten einen Kredit über 20.000€. Diesen würden wir auch bekommen unter der Voraussetzung das wir eine RSV abschließen die das nur Todesfallrisiko abdeckt. Kostenpunkt 2.000€. Dagegen ist die Santander noch ein absoluter Billiganbieter

Darf eine Bank Gebühren verlangen um den Wert von Sicherheiten für Kredit zu prüfen?

Wenn man einen Kredit benötigt, dann wollen Banken selbstverständlich wissen, was für Sicherheiten man hat. Das ist verständlich denke ich.Aber dürfen Banken von ihren Kunden Gebühren verlangen für die Ermittlung des Wertes von Sicherheiten? Darf eine Bank, die eine Immobilie als Sicherheit für einen Kredit schätzen will, Gebühren dafür berechnen?

...zur Frage

Kann man eine Rentenversicherung als Sicherheit für einen Kredit einsetzen?

Wir brauchen einen kleinen Kredit, ca. 10.000 Euro. Die Bank möchte bestimmt eine Sicherheit haben. Kann ich dafür meine Rentenversicherung einsetzen? Ich zahel jeden Monat 120 Euro in diese Versicherung und das schon seit 15 Jahren.

...zur Frage

Muss ich einen als Sicherheit abgeschlossenen und an die Bank abgetretenen Bausparvertrag so lange laufen lassen, bis der Kredit vollständig getilgt ist?

Hallo, ich habe vor 7 Jahren einen Kreditvertrag abgeschlossen. Die Bank wollte, dass ich als Sicherheit einen Bausparvertrag abschließe,welchen ich dann an die Bank abgetreten habe. Mein Kredit läuft noch bis 2021, der Bausparvertrag würde aber dieses Jahr "auslaufen". Muss ich den Bausparvertrag so lange weiter besparen, bis ich die Kreditsumme vollständig getilgt habe?

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Gebühren für einen Mietvertrag?

Ist es üblich, dass vom Vermieter für den Abschluss, bzw. die Ausstellung eines Mietvertrages eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro verlangt werden kann?

...zur Frage

Makler verlangt Finanzierungszusage der Bank - ist das üblich?

Ist es üblich, dass Immobilienmakler vom Käufer eine Finanzierungszusage der Bank verlangen? Ich hab davon noch nie etwas gehört.

...zur Frage

Probleme mit Kündigung von Restschuldversicherung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ende 2010 hatte ich bei der Santander Consumer Bank meinen Bestehenden Kredit einer anderen Bank abgelöst und habe als Vorraussetzung hierfür eine Restschuldversicherung abgeschlossen. Danach habe ich ingesamt zwei mal aufgestockt. Da ich die Restschuldversicherung nun kündigen wollte um die Ratenhöhe zu senken, bekam ich eine Antwort von Santander-Insurance dass dies erst ab 09.2015 eintreten wird. Daraufhin habe ich nochmals auf mein Kündigungsschreiben verwiesen bevor ich rechtliche Schritte einleite.

nach gründlicher Recherche im Internet habe ich in verschiedenen Foren gelesen, dass ich das Recht habe die Verwucherte Bearbeitungsgebühr bei Abschluss des Vertrages zurück zu fordern.

Da ich extrem verärgert über die Abzocke seitens der Santander bin, sehe ich eine Umschuldung bei einer seriösen Bank ohne Abschluss einer Ratenschutzversicherung als Sinnvollste Lösung und möchte hierbei wissen:

  1. Habe ich das Recht den Nettokreditbertrag anzufordern und nur diesen abzuzahlen?

  2. Können Sie mir eine seriöse Bank für die Umschuldung empfehlen?

Ich bedanke mich im Vorraus und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Karton

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?