Bank lehnt KfW-Kredit ab. Was nun?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Schufascore ist nicht überragend, aber akzeptable.

Mein Businessplan ist ziemlich detailliert und der Finanzteil, also der Rentabilitäts- und Liquiditätsplan ist sehr pessimistisch gerechnet und geplant, dass ich dennoch nach 12 Monaten einen Endbestand von ca. 80.000 Euro erzielen kann, da hohe Margen erzielt werden.

Du magst den pessimistisch gerechnet empfinden, aber wenn mir einer einen Businessplan vorlegt, der schon in den ersten 12 Monaten einen positiven Finanzsaldo von 80.000,- Euro erzielt, dann werde ich skeptisch.

Ich weiß nicht mehr wie viele Businesspläne ich erstellt, oder geprüft habe, aber welche mit Gewinn im ersten Jahr waren sehr selten.

Könnte es sein, dass die Bank den Eindruck hatte, dass Du zu optimistisch bist?

Ausserdem noch die Frage, um wie viel Geld es geht.

Hast Du nur auf KfW gesetzt, oder auch die Angebote der z.B. Landesbürgschaftsbank einbezogen?

Ausserdem musst Du natürlich auch sehen, dass sich die Banken nicht um die KfW Kredite reißen.

Sie sind mit 20 % Haftung im Boot (im Gegensatz zu den Coronaschnellkrediten, wo es für die durchleitende Bank kein Risiko gibt) und dafür bekommen sie eine lausige Provision.

Was sagt denn Dein Gründercoach dazu?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo wfwbinder,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Mir ist klar, dass die Banken sich nicht für den KfW-Kredit reißen. Dennoch gibt es für mich leider keine andere Wahl außer der KfW, ISB RLP oder ähnliche Institutionen.

Auf die Landesbürgschaftsbank habe ich jetzt nicht direkt gesetzt, habe aber Kontakt zu der Bürgschaftsbank in Mainz aufgenommen, die sogar bereit dazu wären, die Bürgschaftsurkunde zu erteilen, falls eine Bank mich bei meinem Vorhaben begleitet. Bei meinem GuV liege ich 12 Monate lang im Minusbereich. Nur der Endbstand ist im ersten Jahr auf knapp 80.000 Euro. Die Dienstleistungen, die ich anbiete, sind preislich zwischen 2.000 - 10.000 Euro. Und in 12 Monaten kommen wir auf 120 Kunden die wir vermitteln.

Mein Gründercoach wird mein Businessplan optimieren und Bankgerecht anpassen. Allerdings ist er von meinem Business- und Finanzplan positiv überrascht, so dass man damit eventuell eine Finanzierung erhalten kann, falls er natürlich nochmal optimiert wird. Es sollte noch detallierter werden laut dem Coach. Dennoch gibt es keine Garantie dafür, was auch verständlich ist. Das ich zu optimistisch mit meinem Finanzplan war, kann ich definitiv mit einem klaren nein beantworten.

Es geht um 125.000 Euro.

Würde mich sehr über wertvolle Tipps freuen und mir einwenig von deinen langjährigen Erfahrungen anhören.

Beste Grüße

Wissensdurst77

0

@wfwbinder

Habe natürlich das Wichtigste vergessen zu erwähnen. Von den 125.000 Euro bleibt ein Überschuss von 25.000 Euro. So komme ich auf ein Endbestand von knapp 80.000 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?