Bank bittet um Geduld bei Rückzahlung der Kreditbearbeitungsgebühren – Wie weiter vorgehen?

7 Antworten

Nun haben wir ein maschinell erzeugtes Schreiben erhalten, dass die Bank unsere Forderung aus Kulanz erfüllen würde.

Verzichtet denn die Bank darin auch auf die Einrede der Verjährung? Dieser ausdrückliche schriftliche Verzicht würde mich beruhigen. Aber vielleicht gibst Du bitte mal den genauen Wortlauf des oben indirekt wiedergegebenen Satzes an.

1

Der genaue Text lautet wie folgt:

„[…] Wir werden Ihnen die gem. des BGH-Urteils vom 28.10.2014 zum jetzigen Zeitpunkt nicht verjährten Bearbeitungsgebühren aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht erstatten […] Weitere Maßnahmen Ihrerseits zur Unterbrechung der Verjährung sind nicht erforderlich und es besteht für Sie keinerlei Notwendigkeit einen Anwalt zu mandatieren […]“

Wir sind nur unsicher, ob die Formulierung tatsächlich ausreicht die Verjährung erst einmal auszusetzen, oder ob man nur versucht uns so lange hinzuhalten bis der Fall verjährt ist. Sie sagen ja, dass es reine Kulanz ist, dass Sie das Geld erstatten wollen.

1
53
@landers

Danke für Deine Rückmeldung. Der Text ist im grünen Bereich:-)

Sie sagen ja, dass es reine Kulanz ist

Das sehe ich eher als die Vermittlung eines guten Gefühls bankintern. Für Dich ist das egal. Du mußt auch keinen Anwalt mandatieren, weil Du auf den Kosten sitzen bleiben würdest.

0
1
@LittleArrow

Super! Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann halten wir jetzt einfach mal die Füße still und hoffen auf die Rückzahlung.

0

Verjährung kann h8er nicht eintreten weil die Bank hier ja schon eine Regulierung zugesagt hat. d. H. die Verjährung beginnt hier mit Ablauf des 31. 12. 2014 neu zu laufen und endet mit Ablauf des 31. 12. 2017.

Ich kann die Ungeduld nachvollziehen, aber nach der Zusage der Bank die Sache zu regulieren, wird der Anwalt voll auf Eure Kosten gehen, weil es auch nichts bringen würde.

Ich bin nicht der Meinung, dass die Verjährung gehemmt ist. Ich habe auch ein Schreiben der Targobank erhalten und sie schreiben, dass sie OHNE Anerkenntnis der Schuld aus Kulanz zahlen. Und da sie auch nicht auf keinen Verzicht auf Einrede der Verjährung abgegeben haben, denke ich das ist wirklich nur eine Hinhaltetaktik. Ich werde Mahnbescheid beantragen, da bin ich auf der sicheren Seite. Die 32€ Verfahrenskosten sind es mir in jedem Fall wert.

Beim Tennisspielen traf ein Ball meine Brille und zerstörte diese. muss die Haftpl. zahlen?

Die Antwort der Versicherung war: "Teilnehmer die an einem sportlichem Wettkampf teilnehmen,müssen grundsätzlich Beschädigungen und/oder Verletzungen in Kauf nehmen sofern sie bei regelrechtem Spiel nicht zu vermeiden sind." Der Verursacher könne nicht haftbar gemacht werden, weswegen wir uns mit den gestellten Ansprüchen nicht befassen können. (Schreiben der Mecklenburgische Versicherung)

...zur Frage

Muss der Arbeitgeber mit eine Reiseapotheke für Dienstreisen finanzieren?

Kann ich mir das Geld für die Finanzeirung einer Reisepaotheke die ich vor allem auf Grund einer Dienstreise anschaffe vom Arbeitgeber wieder erstatten lassen?

...zur Frage

Kann Kindesmutter Unterhalt für 4 Jahre rückwirkend einfordern?

Hallo,

meine Ex-Lebensgefährtin und Mutter meiner 7 jährigen Tochter hat mich Anfang 2010 verlassen. Sie ist aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, welches ich fortan allein unterhalten musste. Wegen des Kindesunterhaltes hatten wir uns anfangs so geeinigt, dass ich solange es nicht geht nichts bezahlen müsse. Ein halbes Jahr später habe ich dann vom Jugendamt einen Titel über 100 € monatl. mit Ihrer Einwilligung aufgeben lassen. Direkt nach dem Termin beim Jugendamt sagte sie mir das es kein Problem wäre, wenn ich es im moment nicht bezahlen könne und sie das nur gemacht hat um etwas in de rHand zu haben und ich es ja, wenn ich wieder flüssig genug bin nachzahlen könne. Wenige Monate später hatten wir mal wieder einen Disput, die Folge war eine Trotzreaktion der Kindesmutter, sie ging zum Anwalt dieser sagte Ihr, dass diese 100€ nicht rechtens wären und sie diesen Titel schnellstmöglich annulieren lassen sollte. Gesagt getan haben wir uns erneut beim Jugendamt getroffen und es wurde eine Unterhaltspflicht in höhe des Mindestunterhaltes festgelegt. Kurze Zeit später sagte Sie erneut das wenn ich nicht bezahlen kann dies kein Problem wäre und ich das ja irgendwann nachzahlen könnte. Nun kommt Sie auf einmal an und fordert seit 2010 rund 3000€ ein, welche aufgrund der unregelmäßigen Zahlungen aufgelaufen sind. Problem damals war, dass sie Angst hatte das sie von der Bank Post bekommt, dass ich den Hauskredit nicht weiter zahlen und sie nun dafür aufkommen müsse. Meine Frage ist nun kann meine Ex Partnerin für unser gemeinsames Kind wirklich den fehlenden Unterhalt von 2010 rückwirkend einfordern?

...zur Frage

Rechungsprobleme mit Telefonanbieter - Anwaltskosten

Hallo,

ich habe Probleme mit einem Telefonanbieter. Dieser bat mich eine Rechnung zu überweisen, was ich auch tat. Nun hat er die selbe Rechnung auch noch abgebucht. Somit hat er das Geld doppelt. 5 Nachfragen und 25 Tage später sagt er immer noch, dass das Geld nicht eingegangen wäre. Meine Bank bestätigt mit jedoch das Gegenteil. Das Geld ist auf deren Konto gelandet.

Nun die Frage: Ich habe keine Probleme einen Anwalt zu bezahlen, möchte jedoch nicht auf den Kosten sitzen bleiben. Ich würde einen Fall zu 100% gewinnen, da ich sowohl die Überweisung auf das korrekte Konto, wie auch die Abbuchung belegen kann.

Wenn ich jetzt einen Anwalt bitte einen Brief aufzusetzen, habe ich dann gleich das Rest diese Kosten für einen Brief wiederzubekommen? Oder muss sollte ich nach Fristsetzung das Geld zurückbuchen und mich verklagen lassen? Dann muss ich mich ja Quasi mit Anwalt währen. Dann sollten die ja auch die Kosten übernehmen müssen, oder?

Danke

...zur Frage

rechtliche schritte bei nicht eingelöstem scheck?

ich wollte vor kurzem mein motorrad verkaufen. hat sich prompt ein käufer aus england gemeldet. er hat mir dann einen hsbc scheck geschickt ich meinte zu ihm das ich dann auf die bank gehe und ihn einlöse, allerdings war mir die sache dann doch zu unsicher ich hab ihm gesagt dass ich das motorrad doch nicht verkaufen werde und den scheck nicht einlöse. kurz drohte der mir mit seinem anwalt und das er rechtliche schritte einleiten würde gegen mich. Solange ich aber den scheck nicht einlöse kann der mir aber gar nichts oder? kann mir da jemand helfen?

...zur Frage

Schulden bei der Krankenkasse, Betrag zu viel?

Hallo,

ich stecke gerade in finanziellen Schwierigkeiten. Im Jahr 2015 nach Abschluss meiner Ausbildung hatte ich erstmal 6 Wochen Urlaub bei den Großeltern gemacht und dabei vergessen mich vorher arbeitslos / arbeitssuchend zu melden. Jetzt will das Hauptzollamt knapp 4000€ inklusive Zinsen und Mahnkosten für zwei Monatsbeiträge. Meinen Fehler sehe ich natürlich ein und bin bereit das abzuzahlen, aber dieser Betrag ist doch niemals gerechtfertigt, da ich in der Zeit gar kein Einkommen hatte, oder sehe ich das falsch?

Am Freitag bekam ich Post von der Bank, dass eine Pfändung vorliegt. Ich muss dazu sagen, dass ich in den letzten Wochen nicht zu Hause war und viel Post verpasst habe, damit auch die Vollstreckungsankündigung vom Hauptzollamt. Nach einem Anruf bei der Bank habe ich mein Konto in ein P-Konto umwandeln lassen, damit ich im Februar erstmal wenigstens die Miete und sonstige Kosten weiterhin Zahlen kann.

Leider brauche ich aber mein volles Einkommen um andere bestehende Ratenzahlungen fortführen zu können. Andernfalls drohen mir auch da wieder Vollstreckungen und das möchte ich nach Möglichkeit vermeiden.

Jetzt ist die Frage ob ich gegen die Vollstreckung, die bereits im Gange ist, noch irgendwie Widerspruch einlegen kann / sollte? Das Hauptzollamt wurde ja nur mit der Eintreibung der Schulden beauftragt. Was ich allerdings nicht verstehe ist das ich an das Hauptzollamt Geld zahlen muss, wenn ich denen nichts schulde. Schulden bestehen doch gegenüber der Krankenkasse. Wieso können die das überhaupt machen? Müsste das Hauptzollamt sich mit der Forderung nicht erstmal beim Amtsgericht melden, worauf ich einen gelben Brief bekommen würde auf den ich beim Amtsgericht Widerspruch einlegen kann?

Würde ein Anwalt mir helfen können? Und wie teuer sind Anwaltskosten im Schnitt bei solchen Fällen?

Tut mir leid wenn das so viele einzelne Fragen sind, ich hoffe Ihr könnt mir trotzdem ein Paar hilfreiche Tipps geben. Vielen lieben Dank schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?