Bank antwortet auf Widerspruch, soll ich etwas anbieten?

3 Antworten

Das sind ja verschiedene Sachen.

1. Du vertraust dem Schuldnerberater nicht und möchtest an ihm vorbei Regelungen treffen. Das macht das Gesamtkonzept sinnlos. Evtl. ist der Berater auch nicht gut bzw. sein Konzept. Das kann man nicht beurteilen ohne weitere Informationen.

2. Du willst eine Vollstreckung des nächsten Gläubigers unbedingt verhindern. Aber ein anderer Gläubiger pfändet/vollstreckt bereits. Was ist also der gefühlte Vorteil?

3. "Ich hab ja eigentlich das Geld". Tja, dann braucht man keine Schuldnerberatung.

Das passt alles nicht zusammen. Deine Idee ist auch einfach merkwürdig. Das wird so insgesamt nicht funktionieren.

www.forum-schuldnerberatung.de

Es gibt Schuldensanierungspläne, die scheitern. Gläübiger müssen sich nicht auf einen Vergleich einlassen. Ein Hebel ist zum einem die aussergerichtliche Einigung (da bist Du ja dabei) und zum anderen der gerichtliche Einigung. Letzteres ist aber ein relativ teurer Spass. Die gerichtliche Einigung würde die Stimmen / das Veto von widerspenstigen Gläubigern überstimmen. Die öffentliche Hand beispielsweise zeigt sich regelmässig als größter Widersacher eines Vergleiches überhaupt, und das zurecht.

Beim o. g. Forum findest Du echte Schuldenexperten zu allen möglichen Konstellationen, informiere Dich dort weiter.

Ich würde gerne mit dem Gläubiger so eine Art Vereinbarung treffen, das monatlich vom Konto meines Freund die Raten abgebucht werden

Das ist keine sooooo gute Idee ....

Ich habe ja das Geld

..... ne ne ne - denn: ER hat das Geld. Du nicht.

Sowas ist für einen Gläubiger eine totale Wackel-Dackel-Konstruktion. Er verlässt sich nicht / ungern auf einen unbeteiligten Zahler. Grund: wenn der ausfällt (und der kann von heute auf morgen ausfallen), kann er ihn nicht in Regress nehmen. Der Freund hat die Schulden ja nicht erzeugt. Seine Schulden sind das nicht.

1

Was möchtest Du wissen?