balkonglasscheibe kaputt - versicherungssache?

3 Antworten

Ich verstehe nicht, warum hier auf Krampf versucht werden soll, eine Versicherung zu betrügen. Fakt ist, dass die Balkontür einen baulichen Mangel hatte. Diesen Umstand zu beheben, ist allein Sache der Vermieters (Instandhaltungspflicht).Der Vermieter hat die Kosten zu tragen. Es handelt sich ja hierbei auch nicht um eine Schönheitsreparatur.

vielen dank normann!!! denn das letzte was ich will ist jemanden zu betrügen! Ich denke, ehe ich dem glaser zum aufmaß hole, werd ich das in die mängelliste der HV aufnehmen. gute idee, komm schon gar nicht mehr darauf, dass jemand anderes in dieser whg saniert,als ich. vielleicht bekomm ich ja sogar komplett neue fenster - einer im nachbaraufgang hatte das glück, auf grund der permanenten mängelanzeigen.

0
@montagskind

Das hättest Du schon vor Jahren tun sollen, als die Probleme anfingen ! Wenn man der Vermietung nicht auf die Füße tritt bzw. die Miete mindert, passiert doch nichts !

0

Die Fragestellung verdient einen Eintrag in das HIS - Hinweis- und Informationssystem der Versicherer. Da bist Du gut aufgehoben wegen versuchtem Versicherungsbetrug.

Es mag lästig sein, aber das Lesen der Versicherungsbedingungen hilft. Versicherungsschäden sind sofort zu melden.

Zum Schutz vor Sturm sind die Fenster geschlossen zu halten, wenn man die Wohnung verläßt (alte Fischer-Weisheit).

  1. : siehe meine kommentar bei niklaus - trifft ebenfalls auf Sie zu!

2.: haben wir schon mal brüderschaft getrunken und habe ich das "Du" angeboten? glaube nein! und last but not least:

  1. Auf Verleumnung/Rufmord stehen bis zu 4 Jahre Haft an.... Ich würd doch vorher mal nachdenken, ehe ich hier solch einen Müll schreibe und verweise damit wieder auf Punkt 1!
0
@montagskind

@montagskind: Kinder duze ich üblicherweise, auch ohne Limo-Brüderschaft.

Die Fragebeschreibung war kindgemäß. Also mach' es gut! Aber Kinder werden nicht ins HIS eingetragen, allenfalls ihre Eltern. Da hast Du nochmal Glück gehabt:-)

0
@montagskind

@montagskind

  1. siehe meinen Kommentar zu Deinem Kommentar zu Niklaus

  2. in www-Foren wird sich üblicherweise geduzt. Abgesehen davon haben scheinbar allein die Deutschen so eine ausgeprägte SIE-Neurose.

  3. bzw. zweites 1. ;-) Was denn für eine Verleumdung ? Bei der Fragestellung und Formulierung ergibt sich für Fachleute die Folgerung doch fast automatisch.

Btw: dass ich mal LittleArrow verteidige... ;-)

0

welche Versicherung soll denn einen seit Jahren zurückliegenden Schaden bzw. eine seit Jahren kaputte Scheibe ersetzen ? Du hast seit Jahren (!) ein Manko, was tatsächlich mal zu einem Schaden geführt hat. Schadensmeldungen haben innerhalb einer Woche zu geschehen und das auf einen aktuellen Sturm zu schieben, erfüllt schon fast den Bestand des Versicherungsbetrugs. Wieso ist in Deutschland eigentlich für jeden Schaden eine Versicherung zuständig ?

Was möchtest Du wissen?