Bafög / Unterhalt?

2 Antworten

Ob Deine Tochter Bafög-berechtigt ist, hängt von den Einkünften der Eltern ab, deshalb musst Du diese offenlegen. Mit Unterhalt hat das direkt nichts zu tun.

Das ist klar. Aber muss ich dann unter Umständen was bezahlen?

0

Vielen Dank für das Possesiv-Pronom. Es ist nicht "die Tochter", sondern seine Tochter, deren einziger Vater er ist.

0
Tochter fängt jetzt wohl eine Ausbildung an .....

Geht es um eine schulische Ausbildung ? Welche Art einer Schule soll besucht werden - mit welchem Ausbildungsziel?

Ich habe keine Ahnung. Bekomme keinerlei Informationen. Steht mir angeblich nicht zu.

0
@Ralle83
Bekomme keinerlei Informationen. Steht mir angeblich nicht zu.

Dann kannst Du auch erst einmal Deine Auskünfte zurückhalten. Die Kindsmutter ist zur Auskunft verpflichtet. Ebenso hast Du z.B. Anspruch auf Einsichtnahme in die Zeugnisse Deiner Tochter.

Desweiteren reicht es aus, wenn Du das entsprechende Formular direkt an die Bafögstelle weiterleitest. Also bitte um Hergabe der Vorgangsnummer. Wenn Du diese nicht erhältst - ( weil Dich das ja allles nichts angeht - Ironie off ) dann kannst Du auch nicht das Formular an die Bafögstelle weiterleiten.

Außerdem - hinsichtlich der Höhe des Bafög's .....

https://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/bafoeg-hoechstsatz.php

Wie viel BAföG können Schüler im Höchstfall erwarten?

Bei Schülern kommt es auf die Schulart an, wie viel BAföG möglich ist (und ob überhaupt). Wird nicht bei den Eltern gewohnt, liegen die BAföG-Höchstsätze für Schüler zwischen 694 € und 832 €. Bei den Eltern wohnend sind es lediglich 356 € bis 563 €.

Du hast folgnd auch Ansruch auf Vorlage des Bafögbescheides, um zu sehen welche Leistungen das Kind erhält.

Aber sicherlich nicht zu Deinem väterlichen Unterhalt hinzu.

2

Was möchtest Du wissen?