AXA Immoselect über Börse verkaufen oder halten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Rückgänge im Anteilspreis sind mit 0,7 % vom Allzeithoch lächerlich. Ganz im Gegensatz zum Bewertungsabschlag an der Börse, der mit 17 % richtig weh tut.

Mir stellt sich zum einen die Frage, warum du jetzt fragst. Bei mir sind schon vor spätestens 18 Monaten fast alle Immobilienfonds aus allen Portfolien geflogen. Ich hielt die Entwicklung für sehr absehbar. Bringt dich nur nicht weiter.

Keiner weiss, wann der Fonds wieder geöffnet wird und keiner, ob der Preis dann über oder unter dem liegt, der jetzt an der Börse erzielt wird. Gefühlt drüber aber sicher ist das nicht.

Die Alternative zu einer Entscheidung, die man später bereut ist aus meiner Sicht, einen Teil zu verkaufen. Nur riecht der derzeit extreme Spread nach durch den Minirückgang ausgelöster Panik. Jetzt gilt es Ruhe zu bewahren. Es macht keinen Spaß, etwas 17 % niedriger als nötig zu verkaufen. Ich würde also abwarten, bis der Spread mehr Richtung 5 - 8 % geht, was vermutlich nicht mehr allzu lange dauert und dann das Thema "halblang" machen oder 1/3 verkaufen.

Dass es so kommt ist allerdigns nicht sicher. Panik ist sehr selten aber nicht immer unberechtigt.

Was möchtest Du wissen?