Autounfall, besteht seitens der Versicherung Versicherungsschutz wenn Frau Flip Flop Schuhe trägt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zahlt die Autoversicherung, wenn der Fahrer oder die Fahrerin Flip-Flops trug?

Ja, sagt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft GDV.

Passiert ein Unfall mit Flip-Flops an den Füßen des Fahrers, verweigere die Kfz-Versicherung die Leistung. Das ist falsch, so der GDV.

Die Leistung der Kfz-Versicherung sei nicht abhängig vom Schuhwerk.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers zahlt den Schaden des Unfallopfers immer - egal ob der Verursacher Flip-Flops, High Heels oder andere Schuhe trug.

Auch die Vollkaskoversicherung für den Schaden am eigenen Fahrzeug mache ihre Leistung nicht vom Schuhwerk abhängig.

Sie kann unter Umständen dann die Leistung zumindest teilweise verweigern, wenn grobe Fahrlässigkeit Ursache des Schadens war, dazu gehöre aber nicht das Tragen bestimmter Schuhe.

(http://www.tarife.de/versicherungsvergleiche/flip-flops-am-steuer-zahlt-versicherung-beim-autounfall_750.html)

Der Versicherungsschutz wird nciht verweigert und auch keine Rückfoderung gestellt werden.

Trotzdem ist es aber ein gewisser Leichtsinn mit solchen Schuhen Auto zu fahren. Der Halt ist doch ein anderer, als bei normalen Schuhen..

Auch wenn die Versicherung bezahlt, der Ärger um den Unfall udn seine Abwicklung drum rum , sollte Grund genug sein, alles zu machen, was Unfälle vermeiden, oder deren Folgen vermindern kann.

Versicherungsschutz besteht auf jeden Fall: wenn explizit danach gefragt wird muss man auch wahrheitsgemäß antworten. Die Tatsache das zum Zeitpunkt des Unfalls Flip- Flops getragen wurden muss nicht ursächlich zum Unfall geführt haben. Das die Versicherung in diesem Fall der Fahrerin eine gewisse Mitschuld anlastet ist durchaus möglich.

Was möchtest Du wissen?